Spielberichte

Hier folgen Vor- und Spielberichte:

Saisonbilanz erste Mannschaft

 

Unsere erste Mannschaft hat eine richtig gute Saison gespielt. Nach dem Rückzug der Ersten aus der Bundesliga runter in die Bezirksliga, waren alle gespannt, wie die Mannschaft auftritt, die eine Saison zuvor noch als zweite Mannschaft aus der gleichen Liga abgestiegen war. Dies sollte aber in dieser Saison nicht mehr passieren und dies gelang auch. Nach 14 Spielen landet unsere Mannschaft auf einen super dritten Platz mit acht Siegen, einem Unentschieden und fünf Niederlagen. Vier der fünf Niederlagen gab es gegen den BC SW Köln und BV Aachen, die jeweils vor unserer Mannschaft stehen. Die fünfte Niederlage gab es leider gegen DJK Stolberg, die abgestiegen sind. Viel Brisanz hatten die Spiele gegen Eschweiler, wurden diese Berichte (Vor- und Spielberichte) stark kommentiert von Spielern beider Mannschaften, wo man sich heiß machte auf dieses Derby. Beide Spiele konnten die Dürener für sich entscheiden. Beim Hinspiel kam es zum Duell zweier Ex-Bundesligaspieler (Michael Pütz und Christoph Braun). Dieses Duell konnte Michael für sich entscheiden und es war eines von zwei Einzeln in dieser Saison, was Michael für sich entscheiden konnte. Leider kam es im Rückspiel nicht mehr zu diesem Duell, was bestimmt wieder spannend geworden wäre.

-Weiterlesen-

Sieg im Derby gegen Eschweiler

 

Am Samstag hatte unsere erste Mannschaft das letzte Spiel der Saison. Um 18 Uhr ging es in der Nelly-Pütz-Halle gegen Eschweiler los. Vorweg war schon klar, dass Eschweiler abgestiegen ist und unsere Mannschaft auf jeden Fall auf Platz 4 landen würde eventuell sogar Platz drei. Ebenfalls klar war, dass das Damendoppel an uns ging, da Eschweiler nur mit einer Frau an den Start ging. So startete das Spiel mit einer 1:0 Führung für unsere Mannschaft.

 

Im ersten Herrendoppel spielten Daniyal Mahmood und Felix Kuck gegen Markus Klar und Ulf Kerkemeier. Im ersten Satz war es eine ausgeglichene Partie. Beide Doppelpaarungen begegneten sich auf Augenhöhe und so war eine gewisse Spannung drin. Doch gelang es Daniyal und Felix einen gewissen Vorsprung aufzubauen, den beide bis zum Ende verteidigen konnten. So ging der erste Satz mit 21:17 an uns. Im zweiten Doppel konnten die Gäste nicht mehr mithalten. Felix und Daniyal agierten als ein Team und ließen nichts anbrennen. Souverän gewannen die beiden den zweiten Satz mit 21:11.

-Weiterlesen-

Vorbericht 18. Spielwochenende

 

Am Samstag (10.03.2018) spielt unsere erste Mannschaft um 18 Uhr zu Hause gegen den BRC Eschweiler. Es ist der letzte Spieltag der Bezirksliga. Eschweiler ist bereits abgestiegen, für die geht es um nichts mehr. Unsere Mannschaft steht auf Platz 4 und kann bestenfalls noch dritter werden, wenn Herzogenrath verliert.

Eschweiler hat bisher nur ein Spiel gewonnen (7:1 gegen Stolberg) und zwei unentschieden geholt (gegen Stolberg und Herzogenrath). Mit so einer schwachen Bilanz steht Eschweiler auch verdient auf dem letzten Platz und die Tabelle lügt nie.

Das Hinspiel gewann unsere Mannschaft mit 6:2, wobei einige Spiele auf der Kippe standen und erst im dritten Satz für uns entschieden wurden (außer im Mixed). Es war übrigens das einzige Mal das Michael Pütz sein drittes Einzel gewinnen konnte (das lag vermutlich an seinem Gegner). Aber es gilt noch einmal mit viel Konzentration und Leidenschaft das Spiel anzugehen, damit dieses Spiel nicht verloren geht. Im Hinspiel haben wir das 2. Herrendoppel, das erste Herreneinzel und das Dameneinzel jeweils im dritten Satz gewonnen. Nur das Mixed ging im dritten Satz verloren. Das könnten erneut Spiele sein, die auf der Kippe stehen könnten. Doch haben wir den Heimvorteil, das sollte dann funktionieren.

 

Wer Zeit und Lust hat kann am Samstag um 18 Uhr gerne in die Nelly-Pütz-Halle (Zülpicher Str. 50) und unsere Mannschaft zum Sieg anfeuern und am Ende hoffentlich etwas feiern.

Niederlage gegen den Tabellenführer

 

Am Sonntagnachmittag ging es für unsere erste Mannschaft zu einer ungewohnten Uhrzeit (16 Uhr) zum Auswärtsspiel gegen BC SW Köln. Die Kölner stehen auf Platz eins der Tabelle und traten mit einer starken Mannschaft an. Es gab einige hart umkämpfte Spiele und jeweils ein Spiel, das kampflos an uns und an die Kölner ging. Da die Kölner nur drei Herren hatten ging das zweite Herrendoppel kampflos an uns, und da unsere Mannschaft nur mit einer Dame angetreten ist ging das Damendoppel kampflos an die Kölner. So ging es mit einem Spielstand von 1:1 in die Matches.

 

Im Herrendoppel trafen Felix Kuck und Daniyal Mahmood auf Gregor David und Christian Do. Es war ein aufregendes Doppel, was erst im dritten Satz entschieden wurde. Im ersten Satz gelang es Felix und Daniyal die Kräfte zu bündeln und als ein starkes Doppelgespann aufzutreten. Gemeinsam gelang es ihnen den ersten Satz mit 21:18 zu gewinnen. Doch die Kölner wurden immer stärker. Daniyal und Felix konnten im zweiten Satz nicht mehr so auftreten wie sie es im ersten Satz schafften. So verloren sie den zweiten Satz relativ deutlich mit 14:21. Im dritten Satz fanden die beiden Dürener wieder zur alten Stärke zurück. Mit viel Leidenschaft spielten zogen beide ihr Spiel runter, doch waren auch die Kölner extrem stark. Am Ende ging es in die Verlängerung und unsere Herren verloren sehr knapp mit 22:24.

-Weiterlesen-

Vorbericht 17. Spielwochenende

 

Am Sonntag muss unsere erste Mannschaft zum Spitzenreiter nach Köln. Dort geht es gegen den BC SW Köln um Punkte zu holen, um noch Platz 3 holen zu können.

Das Hinspiel gegen die Kölner ging 2:6 verloren. In diesem Spiel konnten wir das erste Herren- und das Dameneinzel für uns entscheiden. Ebenfalls spannend war das zweite Herreneinzel, was wir erst im dritten Satz verloren haben. Mit den Kölnern kommt eine Mannschaft auf uns zu, die bisher nur ein einziges Spiel verloren hatte. Gegen den BV Aachen gab es eine 4:3 Niederlage. Unschlagbar ist diese Mannschaft also nicht. Es kommt darauf an, von Anfang an mit viel Konzentration und Leidenschaft zu agieren, wenn unsere Mannschaft etwas Zählbares mit nach Hause nehmen möchte. Viel Angriffsfläche bieten sie dafür nicht, sind doch alle Disziplinen sehr gut besetzt. Die größte Angriffsfläche ist im ersten Herreneinzel, haben die Kölner doch bisher nur sechs von den zehn Spielen gewonnen. Bei den anderen Disziplinen, haben sie wenn überhaupt ein oder zwei Spiele abgegeben. Doch müssen unsere Mannschaftsspieler zumindest versuchen diese scheinbare Übermacht zu bezwingen. Wenn jeder alles rausholt kann da was möglich sein.

 

Wir wünschen unserer Mannschaft viel Erfolg beim Auswärtsspiel in Köln und hoffen, dass etwas Zählbares dabei herauskommt.

Sieg gegen Walheim

 

Am Samstag traf unsere erste Mannschaft auf den TSV Hertha Walheim. Es war ein packendes Auswärtsspiel. Gleich viermal ging es in den dritten Satz. Aber der Reihe nach.

Im ersten Herrendoppel trafen Felix Kuck und Daniyal Mahmood auf Tobias Maß und Ajoscha von Ameln. Im ersten Satz war es eine deutliche Angelegenheit für unsere Jungs. Daniyal und Felix spielten ihre Gegner schwindelig und gewannen so hoch verdient und souverän mit 21:8. Im zweiten Satz kamen die Gastgeber besser ins Spiel und verlangten den beiden Dürenern alles ab. Doch die blieben ihrem Spielsystem treu und konnten am Ende des zweiten Satzes ein 21:17 feiern.

Deutlich spannender war das zweite Herrendoppel. Hier spielten Torsten Heinze und Benedikt Weidner gegen David Keitel und Yannik Körfer. Bereits der erste Satz war voller Spannung. Es war ein hin und her mit Führungswechsel und konnte erst in der Verlängerung einen Sieger finden. Am Ende des ersten Satzes setzten sich unsere Herren mit 25:23 durch. Jedoch hat dieser erste Satz sehr viel Kraft gekostet, was Torsten und Benedikt im zweiten Satz zu spüren bekommen haben. Die Walheimer waren Dynamischer und schneller und gewannen so den Satz mit 11:21. Im dritten Satz ging es erneut hoch her. Torsten und Benedikt gaben alles um diesen Satz zu gewinnen. Sie spielten mit viel Konzentration und Leidenschaft. So gelang es den dritten Satz mit 21:18 zu gewinnen.

-Weiterlesen-

Vorbericht 14. Spielwochenende

 

Am Samstag muss unsere erste Mannschaft wieder ran. Nach einer Niederlage gegen Stolberg und dem Erfolg letzte Woche gegen den KFC Auweiler-Esch wartet nun der TSV Hertha Walheim auf unsere Mannschaft. Es ist ein Auswärtsspiel in Aachen. Unsere Mannschaft konnte das Hinspiel erfolgreich bestreiten und gewann in einem damals spannenden Spiel mit 5:3.

Auch diesmal wird es ein Duell auf Augenhöhe werden. Der Gegner hat bisher vier Siege, eine Unentschieden und sechs Niederlagen auf dem Konto. Bei uns stehen zwar sechs Siege und vier Niederlagen, aber sollte der Gegner nicht unterschätzt werden. In der Tabelle steht Walheim hinter uns auf Platz 5 (unsere erste Mannschaft belegt derzeit Platz 4).

-Weiterlesen-

Niederlagen gegen Leverkusen und Beuel und ein wichtiger Sieg gegen Auweiler-Esch

 

Der vergangene Samstag war wieder vollgepackt mit jede Mengen Spielen, die spannend aber nicht alle von Erfolg gekrönt waren.

 

Den Beginn machte unsere U11 Mini-Mannschaft. Sie musste zu einem Auswärtsspiel nach Leverkusen. Im Hinspiel konnte unsere Mannschaft noch 4:0 gewinnen, aber im Rückspiel fehlte das Glück hier als Sieger vom Platz zu gehen.

Im ersten Doppel spielten Nicole Rezaei und Mattis Kuhlmann gegen Leon Vonk und Nico Miebach. Es war ein Doppel auf Augenhöhe. Im ersten Satz ging es hoch her. Beide Paare warfen alles rein, um diesen Satz irgendwie für sich entscheiden zu können und so blieb es bis zum letzten Punkt sehr spannend. Am Ende des ersten Satzes unterlagen Mattis und Nicole ganz knapp mit 21:23. Im zweiten Satz ging es auch wieder sehr gut los. Mattis und Nicole konnten gut mithalten, die Gastgeber hatten sich aber später einen kleinen Vorsprung erarbeiten können. Die Dürener könnten diesen Vorsprung leider nicht mehr aufholen und verloren wieder knapp mit 16:21.

Das zweite Doppel und vierte Einzel gingen jeweils kampflos an den SV Bergfried Lev., weil unsere Mannschaft nur mit drei Spielern bestückt ist.

-Weiterlesen-

Vorbericht 13. Spielwochenende

 

Das kommende Wochenende hat es in sich. Nach dem Sturmtief „Friederike“ kommt für fast alle Mannschaften des 1.BC Düren ein Hoch, was für die jeweiligen Gegner sehr stürmisch werden kann.

 

Los geht es um 13:30 Uhr mit unserer U11 Mini-Mannschaft, die nach Leverkusen reisen muss zum Auswärtsspiel gegen den SV Bergfried Lev. Da werden Erinnerungen an das Hinspiel wach. Da konnte unsere Mannschaft mit 4:0 gewinnen. Es ist ein Spiel auf Augenhöhe. Die Leverkusener stehen auf Platz 4 und unsere Mannschaft steht auf Platz 5 (wir haben ein Spiel mehr). Dieses Spiel kann darüber entscheiden, wer am Ende auf Platz 4 landet und wer auf Platz 5. Vor allem Chancen sollten wir im dritten Einzel haben. Von 5 Einzeln konnten die Leverkusener gerade Mal eins gewinnen und die restlichen gingen verloren. Im ersten Doppel findet sich selbige Bilanz. Für unsere Mannschaft wird es darauf ankommen konzentriert zu spielen und dann die Punkte einfahren, um mit einen Sieg nach Hause zu fahren.

-Weiterlesen-

Bittere Niederlage in Stolberg

 

Am Samstagabend musste unsere erste Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Stolberg. Es ging gegen den Tabellenletzten, der erst ein Spiel gegen Auweiler-Esch gewinnen konnte.

Wie schon im Vorbericht zu lesen war, traf unsere Mannschaft also gegen eine Stolberger Mannschaft die alles reinlegte und dieses Spiel wie ein Endspiel um den Klassenerhalt anging. Zu spüren bekam das als erstes unser erstes Herrendoppel und das zweite Herrendoppel. Im ersten Herrendoppel mussten Michael Pütz und Daniyal Mahmood gegen Stefan Heesel und Marc Ganser ran. Der erste Satz war von unseren Jungs nicht gut. Es fehlte die Durchschlagskraft um diesen Satz für sich entscheiden zu können. Am Ende verloren sie mit 13:21. Im zweiten Satz spielte unser Doppel so wie wir sie kannten. Mutig, konzentriert und mit viel Power. Doch am Ende reichte es knapp nicht, um einen dritten Satz zu erkämpfen. Der zweite Satz ging hauchdünn an die Stolberger mit 22:24.

-Weiterlesen-

Vorbericht 12. Spielwochenende

 

Am Samstag geht es wieder los für unsere erste Mannschaft. Um 17 Uhr bestreitet die Mannschaft ein Auswärtsspiel in Stolberg. Da werden Erinnerungen an das grandiose Hinspiel unserer Mannschaft wach. Da konnte unsere Mannschaft souverän mit 7:1 gewinnen (es war das Spiel, wo Michael Pütz sich eine leichte Wadenverletzung zugezogen hatte). Trotz des deutlichen Sieges in der Hinrunde ist viel Vorsicht bei dem Gegner geboten. Stolberg steht momentan auf dem letzten Tabellenplatz und konnte erst ein Spiel gegen Auweiler-Esch für sich entscheiden. Für Stolberg geht es also um den Klassenerhalt und daher ist jedes Spiel für die ein Endspiel um den Klassenerhalt. Vermutlich werden sie auch mit dieser Mentalität in das Spiel gehen. Sehr gute Chancen sollten wir im Mixed und im ersten Herrendoppel haben, konnten die Stolberger doch nie gewinnen in diesen Disziplinen. Jedoch ist es von großer Wichtigkeit, dass all unsere Spieler Fit und vor allem in dieser Jahreszeit Gesund sind. Wenn jeder das abrufen kann, was er kann und nicht mit halber Kraft spielt könnte dies ein erfolgreiches Wochenende für unsere erste Mannschaft werden.

Wir drücken die Daumen.

Zwei Niederlagen, unentschieden in Rheinbach und Sieg gegen Herzogenrath

 

Am Wochenende fanden für alle unsere Mannschaften Spiele statt. Es waren die letzten Spiele des Jahres 2017 und es ging noch einmal hoch her in den Hallen.

 

Den Anfang machte die U11 Mini-Mannschaft gegen Rheinbach. Es war ein schweres Spiel für unsere U11, doch die drei Spieler nahmen den schweren Kampf an.

Im ersten Doppel trafen Nicole Rezaei und Mattis Kuhlmann auf Rieke Fahl und Annina Liebscher. Es war ein spannendes Doppel, wo Nicole und Mattis von Beginn an den Ton angaben. Beide spielten konzentriert und mit sehr viel Leidenschaft ihr Spiel runter. So gelang im ersten Satz ein deutlicher 21:13 Erfolg. Im zweiten Satz kamen die beiden Rheinbacherinnen besser ins Spiel, konnten aber nicht mehr allzu viel entgegensetzen. So gewannen die beiden Dürener mit 21:15 den zweiten Satz.

Das zweite Doppel ging Kampflos an die Gäste, sowie das vierte Einzel.

So ging es mit einem 1:2 Rückstand in die drei verbliebenen Einzel.

-Weiterlesen-

Mäßiger Start in die Rückrunde

 

Am vergangenen Wochenende begann für unsere Mannschaften die Rückrunde und es war ein schwerer Start, mit sehr schweren Aufgaben die es zu bewältigen galt.

 

Den Beginn machte am Freitagabend die U19 Mini-Mannschaft mit dem Heimspiel gegen TV 1908 Kall. An dieser Stelle möchten wir uns auch noch mal recht Herzlich dafür bedanken, dass die Kaller der Verlegung zugestimmt hatten. Das Hinspiel gegen den TV 1908 Kall wurde mit 6:0 verloren also konnte es nur besser werden.

Im ersten Doppel standen sich gegenüber Celine Wirtz und Bastian Neuss (1.BC Düren) und Simon Pfeiffer und Luca-Leon Dörr. Für unsere beiden Spieler war es ein sehr schweres Spiel, doch hielten sie am Anfang gut mit. Lange Zeit konnten sie eine gewisse Augenhöhe mit dem Gegner vorweisen und zeigten Phasenweise ein starkes Doppel im ersten Satz. Dennoch ging dieser mit 13:21 an die Kaller. Im zweiten Satz kam es wie schon so oft in der Saison zu einem Einbruch der Leistung. Sie versuchten alles um die 10-Punktemarke zu überschreiten, doch gelang dies leider nicht. Am Ende gewannen die Kaller mit 8:21.

-Weiterlesen-

Vorbericht 10. Spielwochende

 

Das zweite Adventswochenende steht vor uns und es ist gut bestückt, da alle Mannschaften ein Spiel haben. Vor uns stehen drei Heimspiele und ein Auswärtsspiel. Gleichzeitig ist es der Beginn der Rückrunde, was bedeutet, gezeigte Leistung zu bestätigen oder sich noch weiter zu verbessern.

 

Los geht es am Freitagabend (08.12.2017) um 18 Uhr mit einem Heimspiel unserer U19 Mini-Mannschaft gegen TV 1908 Kall in der Halle des Burgau Gymnasiums. Kall steht auf Platz 4 der Tabelle und hat das Hinspiel deutlich mit 6:0 gewonnen. Doch seitdem ist ziemlich viel passiert. Unsere Mannschaft hat sich von Spiel zu Spiel verbessert und möchte nun nach Möglichkeit auch endlich mal die Ernte der harten Arbeit einfahren. Dabei wartet ein schwerer Gegner, weil sie doch unberechenbar erscheinen. Mit 2 Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen ist es eine ziemlich ausgeglichene Bilanz, die die Kaller da vorweisen können. Kall wird auch diesmal versuchen das Spiel schnell für sich zu entscheiden und im Gegensatz zum Hinspiel scheint es so, als ob unsere U19 mit allen Spielern bestückt das Spiel antreten kann. Es wird mit Sicherheit ein spannender Abend und wir hoffen sehr, dass unsere Mannschaft Punkte aus dem Spiel entführen kann.

-Weiterlesen-

Halbzeitbilanz 1. Mannschaft

 

Die erste Mannschaft beendet die Hinrunde auf einen sehr guten vierten Platz mit sehr viel Luft zu den Abstiegsregionen und auch nach oben würde was gehen. Auf dem Konto unserer Mannschaft stehen 4 Siege, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen. Die beiden Niederlagen gab es gegen den BC SW Köln (Platz 1) und BV Aachen (Platz 2). Stark spielte unsere Mannschaft gegen die Abstiegsbedrohten Mannschaften. Siege gab es gegen alle drei Mannschaften (Eschweiler, Auweiler-Esch und Stolberg). Gegen Walheim konnte noch ein Sieg verbucht werden und das letzte Spiel gegen Eschweiler ging Unentschieden aus.

Hervorzuheben ist das zweite Herreneinzel. Oftmals von Felix Kuck gespielt konnten von insgesamt 7 Spielen 6 Siege erkämpft wurde und nur ein Spiel ist verloren gegangen. In den anderen Disziplinen ist noch Luft nach oben, vor allem im 3. Herreneinzel, wo bisher von 7 Spielen 5 verloren gingen und nur 2 gewonnen wurden. Felix Kuck spielt seine erste Saison bei den Senioren und ist in der Hinrunde eine wichtige Stütze und auch einer der besten Spieler. Insgesamt hat er 14 Spiele (7 Doppel und 7 Einzel) gemacht und davon hat er 10 Spiele gewonnen.

Die Rückrunde beginnt am 10.12.2017 mit einem Auswärtsspiel beim BV Aachen.

Punktgewinn in Herzogenrath

 

Am Samstag spielte unsere erste Mannschaft in Herzogenrath. Es war ein Spiel zweier Tabellennachbarn und dies blieb auch nach dem Spiel so.

Im ersten Herrendoppel gab es schon die erste Überraschung. Michael Pütz, der letzte Woche noch Verletzungsbedingt aufgeben musste, konnte wieder spielen und gab mit Daniyal Mahmood alles um das Doppel für sich zu entscheiden. Die beiden Dürener trafen dabei auf Thomas Buchkremer und Dominik Robioneck. Es war ein Doppel von Beginn an auf hohem Niveau und auf Augenhöhe. Trotzdem gelang es Michael und Daniyal im ersten Satz davonzuziehen und so gewannen sie den Satz mit 21:16. Der zweite Satz war noch spannender als der erste. Herzogenrath wollte unbedingt einen dritten Satz erkämpfen. Doch kam es am Ende dazu nicht mit hoher Konzentration gelang es den beiden Dürenern den zweiten Satz denkbar knapp mit 21:19 zu gewinnen.

Das zweite Herreneinzel ging Kampflos an uns.

-Weiterlesen-

Vorbericht 9. Spielwochenende

 

Am Samstag geht es für unsere erste Mannschaft zum letzten Spiel der Hinrunde. Nach drei Siegen in Folge darf man also gespannt sein was nun passieren wird. Unsere Mannschaft erwartet ein spannendes Auswärtsspiel gegen BSC Herzogenrath. Mit einem Sieg kann unsere Mannschaft an Herzogenrath vorbeiziehen und auf Rang drei Klettern. Es ist auf jeden Fall ein Spiel, welches auf Augenhöhe stattfindet.

Bei den Herzogenrathern fällt vor allem auf, dass sie scheinbar über ein schwächeres erstes Herreneinzel verfügen. So haben sie im ersten Herreneinzel erst einen Sieg geholt und sonst nur Niederlagen. Auch im zweiten Herreneinzel sieht es nicht besser aus. Dort konnten sie erst zwei Siege feiern und sonst nur Niederlagen. Ausgeglichen ist das dritte Herreneinzel da gab es bis jetzt 3 Siege und 3 Niederlagen. Stark besetzt ist das Dameneinzel, Damendoppel und zweite Herrendoppel. Aber auch wir haben starke Damen und ein starkes zweites Herrendoppel, womit wir mit viel Zuversicht in dieses Spiel gehen sollten.

-Weiterlesen-

Drei Siege, eine Niederlage, eine Verletzung und ein gelungenes Comeback

 

Am Wochenende ging es wieder hoch her in der Nelly-Pütz-Halle. Alle Mannschaften hatten ein Heimspiel und wir konnten wichtige Siege verbuchen im Seniorenbereich, als auch im Jugendbericht. In der U19 wurde ein Spieler-Comeback gefeiert und bei den Senioren hat es eine Verletzung gegeben von der wir leider nicht wissen wie stark sie ist und ob es am Samstag schon wieder weitergehen kann.

Mehr dazu in den Berichten.

 

Eigentlich sollte um 14 Uhr die U11 gegen den 1.CfB Köln spielen, da kam aber am Donnerstag schon die Nachricht das Köln keine Mannschaft zusammen kriegt. Also gewann die U11 das Spiel kampflos mit 6:0. Ein Fakt am Rande der 1.CfB Köln hat jetzt seine Mannschaft zurückgezogen, weil sie es in der Saison nur bei einem Spiel schafften eine Spielfähige Mannschaft auf den Platz zu bringen.

-Weiterlesen-

Vorbericht 8. Spielwochenende

 

Am Wochenende ist echt viel los rund um unseren Verein. Ab 14 Uhr haben alle unsere Mini-Mannschaften ein Heimspiel und ab 16 Uhr hat die erste Mannschaft ein Heimspiel. Am Abend geht es dann nach getaner Arbeit zur Jubiläumsfeier anlässlich des 60-jährigen Vereinsjubiläums.

 

Die U11 startet um 14 Uhr gegen den 1.CfB Köln. Es handelt sich um ein Spiel auf Augenhöhe. Düren steht auf Platz 5 und Köln auf Platz 6. Während die Dürener schon einen Sieg verbuchen konnten, warten die Kölner noch auf ein Erfolgserlebnis.

Bei zwei Spielen traten die Kölner nicht an, bei einem Spiel wurde das Spiel mit 6:0 gegen sie gewertet und ein Spiel verloren die Kölner mit 5:1. Leider ist es nicht leicht etwas über den Gegner zu sagen, da nicht so viele Spiele absolviert wurden. Ich bin mir sicher, dass unsere U11 alles geben wird, damit die Punkte in Düren bleiben.

-Weiterlesen-

Wichtiger Sieg gegen Auweiler-Esch

 

Unsere erste Mannschaft hat am Freitagabend einen wichtigen Sieg gegen Auweiler-Esch im Kampf um den Klassenerhalt errungen. Dabei tat sich jedoch unsere Mannschaft erstaunlich schwer gegen die Kölner.

 

Im ersten Doppel spielten Daniyal Mahmood und Benedikt Weidner gegen Stephan Preuß und Ingo Grube. Im ersten Satz war es ein Spiel auf Augenhöhe. Alle vier Spieler haben im Doppel alles gegeben, was auch am Ergebnis im ersten Satz zu erkennen ist. Am Ende hatten die Dürener die Nase vorn und gewannen den ersten Satz mit 22:20. Der zweite Satz war am Ende deutlicher. Die Dürener schafften es sich schnell abzusetzen und gewann den zweiten Satz deutlich mit 21:12.

Im zweiten Herrendoppel trafen Michael Pütz und Felix Kuck auf Ireneus Warmowski und Roland Fahron. Auch hier war es ein Doppel, was jedem Spieler alles abverlangte. In beiden Sätzen war es ein Spiel auf Augenhöhe, welches mit viel Leidenschaft von allen vieren begangen wurde. Im ersten Satz gelang es den Dürenern am Ende sich etwas abzusetzen, sodass wir den ersten Satz mit 21:17 gewonnen haben. Jedoch wurde die Aufgabe im zweiten Satz nicht einfacher. Die Spieler von Auweiler Esch gaben alles und hielten bis zum Schluss mit. Dieser Satz konnte am Ende von den Dürenern erst in der Verlängerung mit 24:22 gewonnen werden.

-Weiterlesen-

Vorbericht 7. Spielwochenende

 

Am Freitagabend geht es für unsere Erste Mannschaft nach Köln zum Auswärtsspiel gegen Auweiler-Esch.

Es ist ein Spiel, was unbedingt gewonnen werden muss, wenn unsere Mannschaft den Klassenerhalt schaffen will. Die Ausgangslage ist klar. Unsere Mannschaft hat momentan 2 Sieg und 2 Niederlagen auf dem Konto. Auweiler-Esch hat bisher 3 Spiele verloren und einen Sieg errungen. Mit einem Sieg gegen Düren würde Auweiler-Esch nachziehen und Düren wieder mitten in den Abstiegskampf führen. Würde unsere Erste das Spiel gewinnen würde sich die Mannschaft sich absetzen können und kann beruhigt ins Jubiläumswochenende gehen, wo mit Stolberg das nächste Spiel um den Klassenerhalt für unsere Mannschaft ansteht.

-Weiterlesen-

Niederlage gegen Refrath, eine Vorführung in Roisdorf und Sieg der 1. Mannschaft

 

Das letzte Spielwochenende vor den Ferien hatte es in sich. Unsere U11 verlor deutlich gegen den TV Refrath (0:6), unsere U13 führte den Gegner aus Roisdorf vor (6:0) und unsere Erste konnte sich 5:3 gegen den TSV Hertha Walheim durchsetzen.

 

Um 13 Uhr startete die U11 mit ihrem Auswärtsspiel in Refrath. Für unsere Mannschaft ist es durchaus eine schwere Saison, da sie nur mit drei Spielern antreten muss. Trotzdem geben sie alles um die verbleibenden Spiele zu gewinnen. So war schon vor dem Spiel klar, dass das zweite Doppel und das vierte Einzel kampflos an den Gastgeber gehen würde. Im ersten Doppel trafen Nicole Rezaei und Antonia Mengwasser auf Nils Barion und Fabian Torroni. Im ersten Satz konnten die beiden Dürenerinnen noch gut mithalten und konnte sich starke 12 Punkte erspielen (12:21). Im zweiten Satz ging es nicht so gut aus für Nicole und Antonia. In einem starken Spiel der Refrather verloren Antonia und Nicole mit 9:21.

Für viel Spaß und Spannung sorgte das erste Einzel. Hier traf Nicole Rezaei auf Nils Barion. Dieses Spiel fand erst im dritten Satz eine Entscheidung. Im ersten Satz konnte Nicole noch nicht ihr Spiel durchsetzen und verlor deutlich mit 12:21. Im zweiten Satz sah das viel besser aus. Nicole konnte ihr Spiel ihrem Gegner aufzwingen und überraschte diesen so. Gegen Ende des Satzes konnte Nicole sich absetzen und gewann diesen Satz mit 21:18. Im dritten Satz kam allerdings wieder das alte Bild vom ersten Satz zum Vorschein. 

-Weiterlesen-

Vorbericht 6. Spielwochenende

 

Am Samstag (14.10.2017) haben unsere U11 und U13 jeweils ein Auswärtsspiel und unsere erste Mannschaft hat um 15 Uhr ein Heimspiel.

 

Unsere U11 muss gegen den TV Refrath in Refrath ran. Für unsere U11 war es ein schwieriger Saisonstart. Zuerst mussten sie die Absage einer Spielerin verkraften, dann stehen da zwei Niederlagen gegen den Kölner FC BG (0:6) und BC Rheinbach (2:4) und ein deutlicher Sieg gegen SV Bergfried Leverkusen (4:0). Der Gegner aus Refrath hatte einen besseren Start in die Saison. Mit einem Unentschieden gegen den Kölner FC BG (3:3) und zwei Siegen gegen BC Rheinbach (6:0) und gegen den 1.CfB Köln (6:0 ohne Kampf) steht Platz 2 zu buche. Refrath hat alle Spiele top besetzt. Aber mit dem Sieg im Rücken, den unsere Mannschaft gegen Bergfried Leverkusen errungen hat, geht unsere Mannschaft mit viel Selbstvertrauen in dieses schwere Auswärtsspiel. Mit viel Leidenschaft, Kampfgeist und Teamspirit kann da was gehen in Refrath.

-Weiterlesen-

Rückschlag gegen Köln

 

Unsere erste Mannschaft musste heute gegen den BC SW Köln einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Nach dem deutlichen Sieg gegen Eschweiler wurde es heute das erwartete schwere Spiel für unsere Mannschaft gegen den Spitzenreiter.

Im ersten Herrendoppel spielten Michael Pütz und Benedikt Weidner gegen Christian Do und Gregor David. Es war ein schweres Doppel für unsere Jungs. Im ersten Satz verloren sie noch deutlich mit 13:21. Eine deutliche Leistungssteigerung zeigten Michael und Benedikt im zweiten Satz. Sie hielten gut mit und hätten sich beinahe einen dritten Satz erkämpft. Am Ende hieß es 18:21.

Im zweiten Herrendoppel trafen Felix Kuck und Torsten Heinze auf Tom Siebers und Mark Schmitz. Hier lief es für uns im ersten Satz sehr gut, konnten diesen aber leider nicht gewinnen (19:21). Die Kölner drehten im zweiten Satz allerdings richtig auf und konnten sich früh absetzen und gewannen diesen am Ende deutlich mit 14:21.

Das Damendoppel bestritten Susanne Kuckertz und Hannah Decker gegen Doreen Krause und Katja Glaser. Auch hier zeigte sich die Stärke der Kölnerinnen. Sie dominierten das Spiel von Beginn an, was es für unsere Frauen schwer machte, dass Spiel zu machen. Im ersten Satz gab es eine deutliche 12:21 Niederlage. Im zweiten Satz fand eine deutliche Leistungssteigerung bei Hannah und Susanne statt. Jedoch reichte dies nicht, um den Satz für uns zu entscheiden (18:21).

Mit einem 0:3 Rückstand ging es in die Einzel und ins Mixed.

-Weiterlesen-

Vorbericht 5. Spielwochenende

 

Am Sonntag (08.10.2017) hat unsere erste Mannschaft um 11 Uhr ein Heimspiel in der Nelly-Pütz-Halle (Zülpicher Str. 50) gegen BC SW Köln.

 

Nach einer Niederlage gegen den BV Aachen und einem deutlichen Sieg gegen BRC Eschweiler wartet auf unsere Mannschaft die nächste schwere Aufgabe. Es geht gegen den Spitzenreiter aus Köln. Die Kölner haben bisher noch keines ihrer zwei Spiele verloren. Beide Spiele wurden deutlich mit 8:0 gewonnen. Für unsere Mannschaft wird es ein sehr schweres Spiel, da die Kölner in allen Spielen sehr gut besetzt sind. Mit viel Leidenschaft, Kampfgeist, Konzentration und Teamspirit könnte hier trotzdem was drin sein.

Vor allem in den Doppeln scheint etwas zu holen sein, gewannen die Kölner beispielsweise gegen Eschweiler beide Herrendoppel erst im dritten Satz. Auch das Damendoppel scheint zwar auf dem ersten Blick stark besetzt zu sein doch beim näheren Hinsehen der Ergebnisse steht da auch ein knapper dreisatzsieg gegen Herzogenrath. 

-Weiterlesen-

Derbysieg gegen Eschweiler

 

Am Samstagabend fand das Derby gegen den BRC Eschweiler in Eschweiler statt. Beide Mannschaften gingen mit einer Niederlage in dieses Spiel, jedoch reiste unsere Mannschaft mit breiter Brust zu diesem Auswärtsspiel, da das Spiel gegen den BV Aachen sehr knapp verloren ging.

Ex-Dürener Christoph Braun sorgte auf Facebook für viel Diskussionsstoff, versicherte er doch, dass er heiß auf die Partie sei und alles geben werde um als Sieger vom Platz vom Platz zu gehen.

Zunächst jedoch das erste Herrendoppel. Auch hier spielte mit Markus Klar ein Ex-Dürener auf der Seite Eschweilers. Michael Pütz und Daniyal Mahmood spielten also gegen Markus Klar und Ulf Kerkemeier. Wie im Vorbericht auf dieses Spiel angedeutet wurde es das erwartete schwere Spiel. Die Dürener haben im ersten Satz alles gegeben und mussten sich mit 19:21 geschlagen geben. Der zweite Satz ging leider deutlich an Eschweiler mit 14:21.

Im zweiten Doppel trafen Torsten Heinze und Felix Kuck gegen den schon angesprochenen heißen Christoph Braun und einen weiteren Ex-Dürener Florian Esser. 

-Weiterlesen-

Vorbericht 3. Spielwochenende

 

Das kommende Wochenende hat es für unsere Mannschaften wieder in sich. Während die U11 und U13 eine Pause haben, muss die U19 gleich zweimal ran. Für die U19 steht am Freitagabend (22.09.2017) um 18 Uhr in der Halle des Burgau Gymnasiums das Nachholspiel gegen den VfL Kommern an. Der VfL Kommern ist mit einem Sieg in die Saison gestartet. Allerdings haben sie dieses Spiel Kampflos gewonnen.

Am Samstag findet für die U19 um 14 Uhr das Nachholspiel gegen den TV Kall in Kall statt. Der TV Kall hat das erste Spiel gegen den Brühler TV mit 6:0 verloren. Allerdings ist große Wachsamkeit gefordert, da viele knappe Spiele dabei waren.

 

Unsere erste Mannschaft ist am Samstagabend um 18 Uhr in Eschweiler am Start. Dieses Spiel könnte auch als Ehemaligentreffen bezeichnet werden, weil einige Spieler aus Eschweiler früher für Düren gespielt haben. 

-Weiterlesen-

Knappe Niederlage gegen den BV Aachen

 

Gestern Abend war es nach 118 Tage Pause endlich wieder soweit. Es stand das erste Spiel der ersten Mannschaft an und dann auch noch ein Heimspiel. Der Weg zur Halle ist für alle der gleiche gewesen, jedoch wenn man ankam hingen da keine Fahnen, keine Kasse, keine Teppiche lagen aus und auch keine extra Spielfelder. Einige Fans waren gekommen, um die erste Mannschaft anzufeuern und alles zu geben. Textsichere Fans haben vor dem Spiel noch Teile von der Hymne gesungen und einen Düren Schal in die Höhe gereckt (ein Stück Bundesliga wird halt immer bleiben). Und dann ging es endlich los.

 

Als Michael Pütz vor dem Spiel die Spielpaarungen vorlas, war bereits klar, dass Aachen nur mit einer Dame antritt und somit das Damendoppel an uns ging. Dann ging es richtig rund in der Halle. Zuerst die beiden Herrendoppel und das Dameneinzel.

-Weiterlesen-

Vorbericht 1. Spieltag

 

118 Tage nach dem letzten Badmintonspiel geht es am Samstag endlich wieder los. Am Samstag (09.09.2017) geht für die meisten Mannschaften des 1.BC Düren die Saison los.

 

Der Tag geht los mit der U11 Mini-Mannschaft, die um 11 Uhr beim Kölner FC BG zu Gast ist. Um 13 Uhr geht es dann für die U13 Mini-Mannschaft beim TV 1908 Kall los. Den Anschluss des ersten Spieltages bildet die erste Mannschaft mit ihrem Heimspiel gegen BV Aachen um 18 Uhr.

 

Im Folgenden wollen wir kurz die Mannschaften vorstellen:

 

Die U11 Mini-Mannschaft hat eine starke Gruppe erwischt. Sie muss sich messen mit dem BC Rheinbach, Kölner FC BG, 1.CfB Köln, TV Refrath und SV Bergfried Lev.. Die Gruppenkonstellation verspricht schon eine spannende Saison, worauf sich unsere U11er freuen dürfen. Die Mannschaft besteht aus zwei Herren (Mattis Kuhlmann und Kai Julian Kanwischer) und 5 Damen (Nicole Rezaei, Eva Roeb, Antonia Mengwasser, Heloise Land Lavielle und Elisa Lüttgen.

 

-Weiterlesen-