Vor- und Spielberichte

Hier folgen Vor- und Spielberichte:

Saisonbilanz 2019/20

 

In der vergangenen Saison spielten wir im Jugendbereich mit der SG Kreuzau-Düren und im Seniorenbereich mit unserer ersten Mannschaft, die in der Bezirksliga antrat. Beide Mannschaften hatten unterschiedliche Saisonverläufe. Die Jugendlichen konnten ihre Saison noch so gerade zu Ende spielen, unsere erste Mannschaft konnte aufgrund der Corona-Pause die Saison nicht zu Ende spielen.

 

[...]

 

1. Mannschaft:

 

Unsere erste Mannschaft hat eine schlechte Saison hinter sich. Es gab einige personelle Veränderungen und ein großes Problem, da Torsten fast die ganze Saison verletzungsbeding ausfiel. Mit Nadine Niederau haben wir eine gute Dame aus Langerwehe dazu bekommen und Stefanie Ferebauer kam aus der zweiten Mannschaft in die erste. Bei zwölf gemachten Spielen konnte unsere Mannschaft nur zwei Unentschieden holen. Das ist leider zu wenig gewesen, wenn man die Klasse in der Bezirksliga halten möchte. Vor allem fehlte die Konstanz bei den Doppeln. Immer wieder stellten wir verschieden Herrendoppel auf, sodass kaum ein eingespieltes Doppel vorhanden war. Da holten wir kaum Punkte. Aber wir hatten auch viel Pech. Zwei Spiele gingen knapp mit 3:5 verloren, wo ein Sieg auch durchaus drin war. Am besten waren wir zu Beginn der Saison im Dameneinzel. Außerdem hatten wir ein gutes erstes Herreneinzel und ein gutes Mixed. Michael Pütz hat da beim Unentschieden gegen Köln eine entscheidende Rolle gespielt, weil er mit dem Einzel und Mixed die entscheidenden Punkte geholt hat für das Unentschieden.

Beste Spieler der Saison waren Stefanie Ferebauer (18 Spiele/9 gewonnen), Nadine Niederau (17 Spiele/6 gewonnen) und Michael Pütz (20 Spiele/6 gewonnen).

Leider konnte die Saison nicht zu Ende gespielt werden. So stehen eigentlich noch Spiele gegen Königsdorf und Herzogenrath an. Doch die Saison ist wegen Corona vorzeitig beendet worden. Auch mit den Spielen hätte die Mannschaft den Klassenerhalt nicht mehr geschafft. Am Ende steht die Mannschaft auf dem letzten Platz.

Insgesamt wurden elf Spielerinnen und Spieler eingesetzt (acht Männer und drei Frauen): Michael Pütz, Benedikt Weidner, Ly Xuan Duong, Arne Bergsch, Michael Zymelka, Pham Van Ninh, Dominik Lindlar, Torsten Heinze, Stefanie Ferebauer, Nadine Niederau und Susanne Kuckertz.

 

Wir möchten uns bei allen Spielerinnen und Spielern der Saison 2019/20 für ihren Einsatz bedanken und freuen uns auf die neue Saison (hoffentlich die Saison 2020/21!!!)

 

[...]

 

-Ganzen Bericht lesen-

Vorbericht 15. Spielwochenende: Das Abschiedsspiel

 

Am Samstag (14.03.2020 um 15 Uhr) findet das letzte Heimspiel unserer ersten Mannschaft statt. Gegner wird der TuS Königsdorf sein. Es ist das Duell zweier feststehender Absteiger. Es ist quasi das Spiel um den besseren Abstiegsplatz. Königsdorf hat wie unsere Mannschaft noch kein Spiel gewonnen, aber vier Unentschieden (Düren, Herzogenrath, Eschweiler, Hertha Walheim). Unsere Mannschaft konnte hingegen nur gegen den BC SW Köln und gegen Königsdorf ein Unentschieden holen. Beim Unentschieden konnten wir klar das zweite Herrendoppel mit 21:13 und 21:6 gewinnen, das Damendoppel ging kampflos an uns, das dritte Herreneinzel haben wir mit 21:17 und 21:15 gewonnen, und das Mixed gewannen wir auch. Es wird ein Zweikampf auf Augenhöhe und unsere Spielerinnen und Spieler werden im letzten Heimspiel noch einmal alles geben um das Spiel für sich zu entscheiden. Es wird ein großer Kampf mit viel Leidenschaft werden.

Doch wir bieten so viel mehr als nur das letzte Heimspiel. Bei diesem Spiel werden wir einen langjährigen Mannschaftsspieler verabschieden. Michael Oversberg wird an diesem Nachmittag sein letztes Mannschaftsspiel für den 1. BC Düren machen. Seit 1957 spielt er für unseren Verein und hat seitdem sehr viele Mannschaftsspiele bestritten. Dazu nahm er an Deutschen Meisterschaften, Westdeutschen Meisterschaften oder sogar Weltmeisterschaften (Platz 3 im Jahr 2019 in Krakau) und vielen anderen Wettkämpfen teil.

Da bieten wir so einiges bei unserem letzten Heimspiel.

 

Trotz des letzten Heimspiels in dieser Saison möchten wir noch ein paar Hinweise geben. Ihr wisst, dass wir gerne Fans bei unseren Heimspielen begrüßen. Trotzdem sehen wir uns in der Fürsorgepflicht nochmal darauf hinzuweisen, dass sie aufgrund des Coronavirus (COVID-19) genau abwägen sollten, ob sie uns besuchen oder nicht. Bei Erkältungssymptomen oder anderen Krankheitssymptomen solltet ihr besser zu Hause bleiben, um keinen anzustecken. Ansonsten empfehlen wir auch beim Spiel regelmäßige und intensive Handhygiene.

 

Ansonsten freuen wir uns auf dieses Heimspiel mit all seinen Highlights, die es geben wird.

ACHTUNG: SPIELBEGINN ist bereits um 15 Uhr!!! Hallenöffnung ist um 14:30 Uhr.

(Bericht und Bilder: Jonas Mohr)

SG Kreuzau-Düren gewinnt das letzte Spiel, 1. Mannschaft verliert in Eschweiler und steigt ab

 

Am Wochenende (07.03.) fanden gleich zwei Spiele statt. Die SG Kreuzau-Düren hatte gegen den Tabellenführer aus Baesweiler ein Heimspiel, was 5:3 gewonnen wurde. Unsere erste Mannschaft musste nach Eschweiler und verlor dort mit 0:8.

 

Um 15 Uhr ging es in Kreuzau mit dem Heimspiel der Spielgemeinschaft Kreuzau-Düren gegen B-T Baesweiler los. Vor ab war schon klar hier geht es um nichts mehr. Baesweiler konnte von Platz eins nicht gestürzt werden und die Spielgemeinschaft nicht mehr Platz drei verlieren und Platz zwei erreichen. Außerdem war klar, dass Emil Vermeegen und Jan Hamboch ihr Doppel kampflos gewinnen würden, da die Gäste nur mit drei Herren anreisten.

So ging es mit dem ersten Herrendoppel (Philipp Hetzer u. Marius Oleff vs. Christoph Schuster u. Timo Volksdorf) und dem Damendoppel (Lea Schüler u. Victoria Friedhof vs. Anne Crampen u. Nina Schoenen) los. Beide spiele fanden ein schnelles Ende, endeten aber unterschiedlich. Im Herrendoppel dominierten Philipp und Marius ihre Gegner im ersten Satz und gewannen so souverän mit 21:7. Im zweiten Satz wurde es etwas spannender. Die Gäste kamen besser ins Spiel, aber konnten den starken Kreuzauern nicht viel entgegensetzen. Der zweite Satz wurde mit 21:15 gewonnen. Im Damendoppel taten sich Lea und Victoria gegen zwei starke Gegnerinnen schwer. Zwischendurch zeigte sich die Stärke der beiden Kreuzauerinnen. Im ersten Satz konnten sich die beiden neun Punkte und im zweiten Satz zehn Punkte erspielen.

-Weiterlesen-

Vorbericht 14. Spielwochenende: Das letzte Spiel und das DERBY!

 

Am Samstag (07.03.2020) steht das letzte Spiel der Saison für die SG Kreuzau-Düren zu Hause gegen B-T Baesweiler an und unsere erste Mannschaft muss zum Derby nach Eschweiler.

 

[...]

 

Um 18 Uhr startet dann in Eschweiler das DERBY. Für unsere Mannschaft ist es wieder ein Endspiel im Kampf um den Klassenerhalt, was unbedingt gewonnen werden muss. Nach wie vor hat unsere Mannschaft noch kein Spiel gewonnen, aber zweimal Unentschieden gespielt, was Mut machen sollte, da ein Unentschieden gegen den Tabellen Zweiten geholt wurde. Das Hinspiel gegen Eschweiler verlor unsere Mannschaft denkbar knapp mit 3:5. Sehr knapp gingen das erste Herreneinzel und das Mixed im dritten Satz verloren. Da war ein Sieg auf jeden Fall für unsere Mannschaft drin. Eschweiler hat starke schwächen im ersten Herreneinzel, im Dameneinzel, im zweiten Herrendoppel und im Damendoppel. Wenn alle Fit sind und spielen ist da bei uns durchaus etwas zu holen. Unsere Spielerinnen und Spieler kennen alle ihre Stärke und wir haben eine gute Mannschaft, die in dieser Saison ihr Potential leider nicht abrufen konnte und in manchen Spielen fehlte auch das Glück. Wenn unsere Mannschaft mutig und mit viel Leidenschaft in dieses Spiel geht, dann kann es diesmal was geben mit dem Sieg.

 

Das Spiel findet in Eschweiler (Barbarastr.; Sporthalle Waldschule) statt. Spielbeginn ist 18 Uhr und wir rechnen mit einer Hallenöffnung gegen 17:30 Uhr. Wer mag kann unsere Mannschaft gerne begleiten. Sie braucht jede Unterstützung, die sie kriegen kann. Von Düren aus ist die Halle knapp 25 km (ca. 25 Minuten Fahrzeit) entfernt und man fährt am besten über die A4 Richtung Aachen.
GEMEINSAM FÜR DEN KLASSENERHALT!!! AUF GEHT´S DÜREN KÄMPFEN UND SIEGEN!!

 

-Ganzen Bericht lesen-

Erste Mannschaft verliert gegen Walheim! Dank Eschweiler noch drei weitere Endspiele!

 

Am Samstagabend (08.02.2020) fand gegen den TSV Hertha Walheim das erste Endspiel im Kampf um den Klassenerhalt statt. Doch es lief alles andere als erfolgreich, da unsere erste Mannschaft das Spiel mit 2:6 verlor.

Schon im ersten Herrendoppel (Ly Xuan Duong u. Benedikt Weidner vs. Jan Kehren u. Ulf Rosner) und im zweiten Herrendoppel (Arne Bergsch u. Pham Van Ninh vs. Peter Weißhorn u. Simon Lohse) wurde sofort klar, dass es keine leichte Angelegenheit werden würde an diesem Abend. Ly und Benedikt hatten im ersten Satz große Abspracheprobleme und auch Probleme gegen starke Gegner überhaupt ins Spiel zu kommen. So ging der erste Satz mit 14:21 verloren. Im zweiten Satz entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Es ging teilweise hin und her. Doch leider verloren die beiden Dürener das Spiel mit 19:21. Im zweiten Herrendoppel lief es noch schlechter. Arne und Ninh hatten es richtig schwer und in zwei Sätzen kaum eine Chance gegen zwei sehr starke Gegner. Beide erkämpften sich 12 und 13 Punkte.

-Weiterlesen-

Vorbericht 12. Spielwochenende: Das erste Endspiel im Kampf um den Klassenerhalt

 

Am Samstag (08.02.2020) steht für unsere erste Mannschaft das erste Endspiel von vieren im Kampf um den Klassenerhalt statt. Zu Gast in der Nelly-Pütz-Halle an der Zülpicher Str. ist TSV Hertha Walheim. Mit Hertha Walheim kommt eine starke Mannschaft zu uns. In der Saison holte sie vier Siege (8:0 vs. Düren, 7:1 vs. Königsdorf, 5:3 vs. Herzogenrath, 5:3 vs. Eschweiler), zwei Unentschieden (Eilendorf, Königsdorf) und vier Niederlagen (Eschweiler, Köln, Aachen, Herzogenrath). Aber auch Walheim braucht noch Punkte, um die Klasse sicher zu halten. Jedoch sind sie auf vielen Positionen stark besetzt, was das Hinspiel zeigte. Da hatte unsere Mannschaft kaum eine Chance. Einzige Möglichkeiten, da was zu holen waren das zweite Herrendoppel und das Mixed. Doch beides ging im dritten Satz verloren. Da muss eine deutliche Steigerung her gegenüber dem Hinspiel. Und die Gäste haben einige schwächen. Beim ersten Herreneinzel konnte sie von zehn nur drei gewinnen. Im dritten Herreneinzel und im zweiten Herrendoppel sowie dem Mixed gibt es eine ausgeglichene Bilanz. Doch auch das erste Herrendoppel ging nur viermal gewonnen und sechsmal verloren. Da sind schon einige Chancen für unsere Mannschaft an dem Wochenende was zu holen. Unsere Männer und Frauen müssen viel Leidenschaft und Mut zeigen, so wie sie es beim Unentschieden gegen Köln gemacht haben und auch bei der knappen Niederlage gegen Eilendorf. Doch dann kommt es auch wieder auf die Stimmung bei den Fans an. Die Mannschaft braucht jede Unterstützung, die sie kriegen kann. Lasst uns gemeinsam die Halle erneut in einen Hexenkessel verwandeln und dann bleiben die zwei Punkte in Düren. ALLES FÜR DEN KLASSENERHALT!!!

Los geht es erst um 19 Uhr. Die Halle wird um 19:30 Uhr geöffnet. Das wird ein heißer Tanz in der Nelly-Pütz-Halle.

Spielgemeinschaft weiter auf der Siegerstraße, 1. Mannschaft muss herben Rückschlag gegen den Tabellenführer hinnehmen

 

Am Samstag (25.01.2020) ging es jeweils zu Auswärtsspielen für die SG Kreuzau-Düren und unsere erste Mannschaft. Die SG Kreuzau-Düren musste nach Herzogenrath und konnte dort 7:1 gewinnen und unsere erste Mannschaft musste zum Tabellenführer nach Aachen und verlor dort 0:8.

 

Um 15 Uhr ging es für die Jugendlichen in Herzogenrath los. Die Vorzeichen waren klar bestimmt. Herzogenrath verlor das Hinspiel mit 0:8 und konnte noch keinen Punkt in dieser Saison holen.

Schon beim ersten Herrendoppel (Philipp Hetzer u. Florian Freiburg vs. Tristan Wenn u. Akash Ries) und zweiten Herrendoppel (Alex Freiburg u. Emil Vermeegen vs. Oliver Pavonet u. Adrian Zimmermann) lief es teilweise, wie es sein sollte, aber teilweise auch nicht. Philipp und Florian spielten ein sehr gutes Doppel, manchmal fehlte jedoch die Abstimmung, weil sie nicht so oft zusammen spielen und so kamen die Gegner zu Punkten. Doch am Ende steht ein souveräner Zwei-Satz-Sieg mit 21:10 und 21:13. Demgegenüber stand das zweite Herrendoppel, wo Alex und Emil überhaupt nicht ins Spiel fanden und keine Mittel gegen die beiden Herzogenrather fanden und somit mit 11:21 und 13:21 verloren.

-Weiterlesen-

Vorbericht 11. Spielwochenende: Die Aufholjagd geht weiter

 

Es geht Schlag auf Schlag weiter. Am Samstag (25.01.) stehen die nächsten Spiele für die Spielgemeinschaft Kreuzau-Düren (vs. BSC Herzogenrath) und unsere erste Mannschaft (vs. BV Aachen) an. Beide müssen jeweils um 15 Uhr auswärts ran.

 

[...]

 

Unsere erste Mannschaft hat erneut einen schweren Gegner. Es geht zum Tabellenführer nach Aachen. Das wird erneut keine leichte Aufgabe für unsere Mannschaft, aber sie ist guten Mutes, nach dem überraschenden Unentschieden gegen BC SW Köln. Daran müssen sie anknüpfen. Die Aachener sind noch ungeschlagen in dieser Saison. Das Hinspiel verloren wir mit 1:7. Konnten aber das Mixed gewinnen und das Dameneinzel ging knapp in drei Sätzen verloren. Doch die Aachener haben eine Schwäche die unsere Mannschaft schon im November aufgedeckt hat. Deren Schwäche liegt deutlich im Mixed. Dreimal ging das Mixed verloren. Da liegt unsere Chance einen Punkt zu holen. Aber vielleicht holt unsere Mannschaft mit dem Mut aus dem vergangenen Wochenende auch weitere Punkte. Mut und Leidenschaft ist der Schlüssel zum Erfolg, die Aachener kennen unsere Stärken noch nicht, aber wir Ihre und das müssen wir nutzen.

 

Aufschlag ist ebenfalls um 15 Uhr, wer Lust hat kann nach Aachen-Laurensberg kommen und unsere Mannschaft auf ihrem schweren Weg begleiten und sie anfeuern. Gemeinsam auf dem Weg zum KLASSENERHALT. Die Sporthalle befindet sich am Schulzentrum Anne-Frank-Gymnasium, Hander Weg. Die Fahrzeit beträgt ca. 35 Minuten (39,3 Kilometer), und am besten fährt man über die A4.

 

-Ganzen Bericht lesen-

(Bilder, Bericht und Videos: Jonas Mohr)

Spielgemeinschaft gewinnt gegen Eschweiler und die erste Mannschaft holt einen wichtigen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt

 

Der vergangene Samstag hatte einige Überraschungen parat für alle. Es warteten zwei spannende Spiele auf die beiden Mannschaften und die Spannung blieb bis zum Schluss.

 

Los ging es um 15 Uhr mit dem Heimspiel der SG Kreuzau-Düren gegen den BRC Eschweiler. Das Hinspiel konnte die Mannschaft mit 5:3 gewinnen und genau da wollte die Mannschaft wieder ansetzen. Und es lief sehr gut. Im ersten Herrendoppel (Philipp Hetzer u. Marius Oleff vs. Florian Kohlberg u. Magnus Nordhausen) zeigten die beiden Kreuzauer eine solide Leistung, ließen nicht viel zu und gewannen mit 21:15. Im zweiten Satz wurde es spannender, weil die Gäste stärker worden, doch konnte dieses Satz mit 22:20 gewonnen werden.

Im zweiten Herrendoppel (Alex Freiburg u. Bastian Neuss vs. Vincent Rohnen u. Tim Cepuran) und im Damendoppel (Victoria Friedhof u. Lea Schüler vs. Emily Hilgers u. Nele Naeven) wurde es spannend, weil es jeweils in den dritten Satz ging. Im Herrendoppel konnten die beiden Jungs souverän den ersten Satz mit 21:11 gewinnen. Doch dann schlichen sich leichte Fehler ein und der zweite Satz ging mit 20:22 verloren. Auch der dritte Satz blieb bis zum Schluss spannend und auf Augenhöhe.

-Weiterlesen-

Vorbericht 10. Spielwochenende: Die Aufholjagd

 

Am Samstag (18.01.2020) stehen die ersten Spiele im neuen Jahr an. Es stehen zwei Heimspiele an. Die SG Kreuzau-Düren spielt in Kreuzau gegen den BRC Eschweiler und unsere erste Mannschaft in der Nelly-Pütz-Halle gegen den BC SW Köln.

 

[...]

 

Um 18 Uhr wird dann die Nelly-Pütz-Halle an der Zülpicher Straße zu einem Hexenkessel, wenn unsere erste Mannschaft auf den Zweitplatzierten trifft. Unsere Mannschaft ist zwar auf dem letzten Platz mit lediglich einem Unentschieden (vs. Königsdorf). Der BC SW Köln hat sechs Siege (7:1 vs. Königsdorf, 6:2 vs. Walheim, 8:0 vs. Eschweiler. 6:2 vs. Herzogenrath, 7:1 vs. Düren und 8:0 vs. Königsdorf) und zwei Niederlagen (1:7 vs. Aachen und 3:5 vs. Eilendorf) geholt. Gerade die Niederlagen sollten unserer Mannschaft Mut geben. In Eilendorf mussten die Kölner das zweite Herrendoppel und das Damendoppel kampflos abgeben und verloren das erste Herrendoppel, das erste Herreneinzel und das dritte Herreneinzel. Auch im Mixed und im Dameneinzel ging es da spannend zu und die Kölner konnten in drei Sätzen gewinnen. Dieses Spiel wird unseren Spielerinnen und Spielern alles an Können abverlangen. Jeder muss sich ins Spiel reinknien und den Kampf annehmen. Auch wir haben gegen die Kölner im Hinspiel spannende und knappe drei-satz-spiele gehabt, die wir nicht gewonnen haben (im zweiten Herrendoppel, ersten Herreneinzel und zweiten Herreneinzel). Diesmal müssen wir auch mal das Glück auf unserer Seite haben, solche Spiele auch mal zu gewinnen. Unsere Mannschaft wird viel Leidenschaft, Kampfgeist und Mut aufbringen müssen gegen diesen starken Gegner. Und die Fans werden dafür sorgen, dass am Samstag die Halle bebt, sodass die Punkte diesmal in Düren bleiben!!!

 

Hallenöffnung ist um 17:30 Uhr. Kommt vorbei, verwandelt mit uns die Halle in einen Hexenkessel und dann bleiben die Punkte in DÜREN

[...]

 

-Ganzen Bericht lesen-

(Bilder und Bericht: Jonas Mohr)

Bittere Niederlagen für Spielgemeinschaft und unsere erste Mannschaft

 

Es war kein leichter Samstag für beide Mannschaften. Die Spielgemeinschaft Kreuzau-Düren musste zum Spitzenspiel nach Baesweiler und unsere erste Mannschaft empfing den drittplatzierten aus Eilendorf im Hexenkessel an der Zülpicher Straße. Doch der Reihe nach.

 

Um 15 Uhr ging es für die Spielgemeinschaft Kreuzau-Düren in Baesweiler los. Bereits vor Beginn stand fest, dass die Gastgeber nur mit drei Herren antreten würden und somit das zweite Herrendoppel kampflos an die Jugendlichen ging. Im ersten Herrendoppel (Philipp Hetzer u. Emil Vermeegen vs. Christoph Schuster u. Timo Volksdorf) ging es richtig heiß her. Bereits der erste Satz hatte viel Spannung zu bieten. Es war ein Spiel auf Augenhöhe beide Paarungen investierten viel, um diesen Satz für sich zu entscheiden. Am Ende konnten sich Philipp und Emil mit 21:19 durchsetzen. Im zweiten Satz drehte der Tabellenführer aus Baesweiler richtig auf. Bei den Kreuzauern lief es nicht mehr so gut. Der zweite Satz ging mit 15:21 verloren. So ging es in einen dritten Satz. Doch irgendwie hatten Emil und Philipp den Faden verloren und kamen nicht mehr in ihr Spiel rein. Der dritte Satz ging mit 14:21 verloren.

-Weiterlesen-

Vorbericht 9. Spielwochenende: Kurz vor Weihnachten noch einmal Auswärts und einmal Heim

 

Die letzten Spiele im Kalenderjahr 2019 stehen am Samstag (14.12.) an. Für die Spielgemeinschaft Kreuzau-Düren geht es nach Baesweiler und unsere erste Mannschaft trifft auf Arminia Eilendorf.

 

[...]

 

Um 18 Uhr startet bereits die Rückrunde unserer ersten Mannschaft. Es kommt Arminia Eilendorf in die Zülpicher Str. Arminia Eilendorf steht aktuell auf Platz drei der Tabelle mit vier Siegen (7:1 vs. Düren, 8:0 vs. Königsdorf, 7:1 vs. Eschweiler, 5:3 vs. Köln), einem Unentschieden (vs. Hertha Walheim) und zwei Niederlagen (3:5 vs. Herzogenrath, 0:8 vs. Aachen). Unsere Mannschaft hat nach der Hinrunde nur einen einzigen Punkt geholt und das gegen Königsdorf. Auch wenn die eine oder andere Niederlage in der Hinrunde unverdient war, muss da in der Rückrunde mehr kommen für das gemeinsame Ziel KLASSENERHALT. Im Hinspiel gegen Eilendorf konnten wir das Dameneinzel gewinnen und haben z.B. im dritten Herreneinzel knapp im dritten Satz verloren. Damals fehlte noch Michael Pütz. Mit ihm können wir durchaus in der Lage sein die einen oder anderen Dinger zu reißen. Am Samstag wird eine in Teilen andere Mannschaft auf dem Feld stehen als es im Hinspiel der Fall war. Das wird ein spannendes Spiel in dem unsere Spielerinnen und Spieler alles geben werden um den ersten Sieg nach Hause zu bringen. Mit Leidenschaft, Kampfgeist und auch Glück wird das zu schaffen sein.

 

Dafür brauchen wir wieder lautstarke Unterstützung, wie beim letzten Heimspiel. Die Halle muss wieder beben. GEMEINSAM FÜR DAS ZIEL KLASSENERHALT!! Lasst uns zusammen die Halle in einen Hexenkessel verwandeln.

 

[...]

-Ganzen Bericht lesen-

Halbzeitbilanz 1. Mannschaft

 

Es ist kaum zu glauben, aber am 23.11. lief schon der letzte Spieltag der Hinrunde. Wenn jetzt Schluss wäre würde unsere Mannschaft in die Bezirksklasse absteigen, aber zum Glück sind noch sieben Spiele, wo unsere Spielerinnen und Spieler alles geben werden um das Ziel KLASSENERHALT noch möglich zu machen. Der Rückblick auf die Hinrunde fällt allerdings nicht gut aus. Von sieben Spielen gingen sechs verloren und gegen Königsdorf konnte unsere Mannschaft ein Unentschieden holen. Doch eine der Niederlagen war ganz unglücklich und zwar dieses verflixte Heimspiel gegen den BRC Eschweiler wo unsere Mannschaft leider kein Glück hatte. Alleine drei Spiele wurden ganz knapp im dritten Satz entschieden. Das hätte auch für einen Sieg für unsere Mannschaft enden können. In der Hinrunde zeigte unsere Mannschaft viel Leidenschaft doch wurde das nicht immer belohnt. In der Rückrunde brauchen wir etwas mehr Glück dann können wir vielleicht am Ende den KLASSENERHALT feiern. Dabei gilt es auf gute Leistungen aufzubauen.

-Weiterlesen-

(Bild u. Bericht: Jonas Mohr)

Nächste Niederlage für die erste Mannschaft in Köln

 

Am Wochenende ging es für unsere erste Mannschaft zum tabellendritten BC SW Köln. Es sollte keine leichte Aufgabe für unsere Mannschaft werden und das wurde direkt in den ersten Spielen klar. Zunächst sei erwähnt, dass unsere Mannschaft von vornherein mit 1:0 in Führung ging, weil die Gastgeber nicht genug Damen für das Damendoppel hatten und wir dieses dann Kampflos gewonnen haben. Und dann ging es richtig los und wie. Im ersten Herrendoppel (Michael Pütz u. Dominik Lindlar vs. Christian Do u. Kai Yang) trafen sich die Paarungen auf Augenhöhe. Es ging direkt hoch her und Michael und Dominik haben gegen sehr starke Gegner gut mitgehalten und viele starke Aktionen gehabt. Doch zwischendurch zeigte sich die Stärke der Gegner, sodass diese sich einen Vorsprung erarbeiteten. Am Ende verloren unsere Herren knapp mit 17:21. Im zweiten Satz blieb es genauso offen, wie im ersten Satz und er gestaltete sich auch wie dieser. Und am Ende verloren sie den Satz mit 18:21. Noch spannender wurde es im zweiten Herrendoppel (Pham Van Ninh u. Ly Xuan Duong vs. Jakob Henze u. Martin Koch). Es entwickelte sich sofort ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Paarungen kämpften um jeden einzelnen Ball und zeigten dabei viel Laufleidenschaft, was besonders für die Zuschauer spannend wurde.

-Weiterlesen-

Vorbericht 8. Spielwochenende: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel

 

Am Samstag (23.11.) geht es direkt weiter für unsere erste Mannschaft und die Vorbereitungen auf dieses Spiel laufen auf Hochtouren. Für die Mannschaft geht es nach Köln zum drittplatzierten BC SW Köln. Die Kölner haben von bisher sechs Spielen vier gewonnen (7:1 vs. Königsdorf, 6:2 vs. Walheim, 8:0 vs. Eschweiler, 6:2 vs. Herzogenrath) und zwei Spiele verloren (1:7 vs. Aachen, 3:5 vs. Eilendorf). Bei den meisten Spielen fällt auf, dass die Kölner Probleme haben ihre Frauen zusammen zu kriegen. Bei vier Spielen sind sie nur mit einer Dame angetreten. Vor allem gegen starke Mannschaften haben sie bis jetzt verloren, aber vor allem im dritten Herreneinzel, Dameneinzel und Mixed jeweils einen dritten Satz erkämpft, die teilweise verloren gingen. Unsere Mannschaft hat von den sechs Spielen ein Unentschieden gegen Königsdorf geholt, aber bei vielen Spielen auch gezeigt, was möglich ist, wenn alle an einem Strang ziehen. Vor allem unser Dameneinzel und das Mixed sind sehr stark. Unsere Mannschaft muss die Leistung vom vergangenen Wochenende wieder abrufen. Sie hat eine starke Leistung gegen Aachen gezeigt und alles versucht. Diesen Kampfgeist, die Leidenschaft und der Wille muss auch gegen Köln erkennbar sein, dann ist alles möglich. Jeder einzelne Punkt kann am Ende wichtig sein im Kampf um den Klassenerhalt. Noch ist alles drin. AUF GEHT´S DÜREN KÄMPFEN UND SIEGEN!!!

 

Das Spiel beginnt um 18 Uhr in der Bezirkssportanlage Süd Zollstock, Vorgebirgstraße in Köln. Von Düren aus ist die Halle mit dem Auto knapp 50 Kilometer entfernt. Fahrzeit sind knapp 45 Minuten. Wer Lust hat kann ja die Reise auf sich nehmen und unsere Mannschaft unterstützen. Sie kann jeden gebrauchen.

 

Wir wünschen unserer Mannschaft viel Erfolg beim Auswärtsspiel gegen Köln.

 

GUT SCHLAG!!!

(Bericht und Bilder: Jonas Mohr)

Ein Wochenende voller Spannung und Emotionen

 

Wochenlang haben wir uns auf dieses Wochenende gefreut. Es wurde genau das, was wir uns alle erhofft haben. Viele spannende Spiele, viele Emotionen, viel Spaß und Fans die beide Mannschaften unterstützt haben. Teilweise wurde es sehr laut von unserer Fan-Base so, wie man es kennt aus Düren.

 

Den Beginn eines langen Spieltags machte die Spielgemeinschaft Kreuzau-Düren gegen den SSV Heimerzheim. Es sollte eine Partie auf Augenhöhe werden und das wurde es dann auch. Da die SG nur mit einer Dame antrat war von Beginn an klar, dass das Damendoppel an die Gäste gehen würde. Und dann ging es auch schon direkt mit einem sehr spannenden ersten Herrendoppel (Philipp Hetzer u. Marius Oleff vs. Silas Wilberg u. Jakob Jungcurt) los. Bereits im ersten Satz konnte man erkennen, dass es nicht so leicht werden sollte dieses Doppel für sich zu entscheiden. Die Gäste hielten viel dagegen, aber Philipp und Marius spielten sehr stark und konnten sich ein Polster verschaffen, was zum 21:17 Erfolg führte. Im zweiten Satz zeigte sich noch mehr die Stärke der beiden Kreuzauer. Sie kamen nun besser ins Spiel und zwangen die Gegner zu leichten Fehlern, sodass der Satz mit 21:15 gewonnen werden konnte. 

-Weiterlesen-

Vorbericht 7. Spielwochenende: Das große Heimspielwochenende des 1. BC Düren

 

Seit Wochen freuen wir uns auf dieses Wochenende (16.11.) und nun ist es endlich soweit. Zwei Heimspiele ab 16 Uhr, da wird was in der Halle los sein. Von den Trikotsponsoren über zahlreiche Mannschaftsspieler. Das sollte nicht verpasst werden. Es folgen alle Infos zu beiden Mannschaften und zu den Gegnern:

 

[...].

 

Um 18 Uhr startet das Heimspiel der ersten Mannschaft gegen den BV Aachen. Unsere Mannschaft ist denkbar schlecht in die Saison gestartet. Zu Buche steht gerade Mal ein Unentschieden und sonst nur Niederlage. Da ist es nicht gerade förderlich, das nun der ungeschlagene Tabellenführer zu uns kommt. Aber das soll uns nicht stören, wenn wir wollen können wir überall was holen. Unsere Spielerinnen und Spieler müssen nur noch was aus ihren kleinen Erfolgserlebnissen machen. Zum Beispiel ist fast immer ein sicherer Punkt das Dameneinzel. Dazu kommt ein richtig starkes Mixed, was in den letzten Spielen etwas Pesch hatte. Wir brauchen in unseren Spielen nur etwas Glück, was momentan fehlt. Natürlich sind da auch Disziplinen, die sehr deutlich verloren werden, aber das gehört auch zu einem schlechten Tag dazu. Unsere Mannschaft wird am Samstag wieder alles geben um gegen den ungeschlagenen Tabellenführer etwas mitzunehmen. Sie wird Leidenschaft, Kampf und den Willen zeigen dieses Spiel für sich zu entscheiden. Im Hinterkopf muss aber immer eines bleiben: Gegen solche Mannschaften darf man verlieren, aber man darf sich nicht vorwerfen lassen nicht alles gegeben zu haben. In diesem Sinne: AUF GEHT´S DÜREN KÄMPFEN UND SIEGEN!!!

[...]

-Ganzen Bericht lesen-

Erneute Niederlage für die erste Mannschaft im Kampf um den Klassenerhalt

 

Es ist aktuell keine leichte Situation in der unsere erste Mannschaft steckt. Es gelingt ihr momentan nicht aus dem Sumpf herauszukommen. Am Samstag ging es nach Aachen-Kornelimünster zum Spiel gegen den TSV Hertha Walheim. Unsere Mannschaft hatte sich dort gute Chancen ausgerechnet und die Vorzeichen waren klar, wenn es mit dem Klassenerhalt klappen soll, dann müssen hier Punkte her. Doch leicht wurde es nicht, da unsere Spielerinnen und Spieler auf starke Gegnerinnen und Gegner trafen. Und das war vom ersten Aufschlag an zu merken…

Im ersten Herrendoppel trafen Michael Pütz und Benedikt Weidner auf Peter Weißhorn und Marcel Isenbügel. Michael und Benedikt kamen gut ins Spiel und hielten auch sehr gut mit. In beiden Sätzen zeigten sie ihr Können und versuchten in beiden Sätzen als Sieger vom Platz zu gehen. Am Ende gingen beide Sätze mit 18:21 und 17: 21 verloren.

-Weiterlesen-

Vorbericht 6. Spielwochenende

 

Am Samstag (09.11.) geht es endlich wieder los für unsere Erste Mannschaft. Nach einem Monat Pause trifft die Mannschaft auswärts auf TSV Hertha Walheim. Es ist ein Schlüsselspiel. Hier geht es wieder um wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Wie unsere Mannschaft holte Walheim erst ein Unentschieden und verlor die übrigen Spiele. Doch ist die Mannschaft nicht zu unterschätzen. Sehr stark ist die Mannschaft in den Herreneinzeln besetzt. Da wird bis zum Ende gefightet und der ein oder andere Punkt eingefahren. Ebenfalls stark besetzt ist das zweite Herrendoppel. In diesen Disziplinen ist Walheim nicht zu unterschätzen. Das Unentschieden holte Walheim gegen Arminia Eilendorf. Dort konnten sie das 2. HD, 3. HE, DE und das Mixed für sich entscheiden. Die anderen Disziplinen gingen denkbar knapp im dritten Satz verloren. Dementsprechend muss unsere Mannschaft aufpassen, weil der Gegner über einen starken Kampfgeist verfügt. Unsere Spielerinnen und Spieler müssen bereit sein alles zu geben, um am Wochenende etwas Zählbares mitzunehmen. Nur durch Kampf, Konzentration und ab und zu nötiges Spielglück kann etwas geholt werden.

 

Das Spiel beginnt um 18 Uhr in der Turnhalle des Inda Gymnasiums, Gangolfsweg 52 in Aachen-Kornelimünster. Von Düren aus ist es eine Strecke von knapp 40 km über die A4 und ca. 28 km über die L25. Fahrzeit liegt zwischen 30 und 40 Minuten. Wer Lust hat kann unsere Mannschaft dorthin begleiten. Kornelimünster ist ein schöner Stadtteil von Aachen, da kann man einiges sehen.

 

Wir wünschen unserer Mannschaft viel Erfolg gegen Walheim.

 

GUT SCHLAG!!!

Knappe Niederlage im Derby gegen Eschweiler

 

Am Samstag (05.10.) traf unsere erste Mannschaft auf BRC Eschweiler. Die Vorzeichen waren ziemlich klar, unsere Mannschaft musste gegen Eschweiler gewinnen, um wichtige Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. So gingen unsere Spielerinnen und Spieler auch dieses Spiel an, wobei sie immer noch auf Torsten Heinze verzichten mussten.

Im ersten Herrendoppel (Ly Xuan Duong u. Benedikt Weidner vs. Christian Richter u. Jan Kever) zeigte sich wie schwierig sich die Aufgabe gestalten sollte, um am Ende zu gewinnen. Ly und Benedikt trafen auf zwei starke Gegner, hielten im ersten Satz stellenweise gut mit, verloren dennoch mit 15:21. Im zweiten Satz versuchten die beiden Dürener weiter zu kämpfen, verloren aber mit 13:21.

Spannend wurde es im zweiten Herrendoppel (Dominik Lindlar u. Arne Bergsch vs. Florian Eggert u. Stefan Heesel). Im ersten Satz gestaltete sich ein Doppel auf Augenhöhe. Beide Paarungen kämpften um jeden Punkt und investierten sehr viel um den ersten Satz zu holen. Am Ende des ersten Satzes konnten sich Dominik und Arne mit 21:19 durchsetzen. Das hohe Tempo konnten die beiden Dürener leider nicht mehr mitgehen in Satz zwei und verloren diesen Satz trotz großen Kampfes mit 14:21. Im dritten Satz fehlte es dann an Durchschlagskraft, sodass dieser mit 12:21 verloren ging.

-Weiterlesen-

(Bericht: Jonas Mohr; Foto: Michael Pütz)

Neue Trikots für die erste Mannschaft

 

Nachdem wir in der letzten Saison mit zwei Mannschaften erfolgreich in der Kreis- und Bezirksliga angetreten sind, starten wir in der Saison 2019/20 mit einer Seniorenmannschaft in der Bezirksliga, um dort alle Kräfte für den Klassenerhalt zu bündeln.

 

In der letzten Saison hatten wir schon mit lioOon Gebärdensprachdolmetschen eine erfolgreiche Zusammenarbeit in Sachen Trikotsponsoring, da die erste und zweite Mannschaft mit neuen Trikots bestückt wurde. In der Saison 2019/20 ist mit Delta T Hitzeschutz und Isolation GmbH ein weiterer Partner hinzugekommen. Beide werden erneut Trikots für die erste Mannschaft zu Verfügung stellen.

 

Wir freuen uns sehr über die weitere enge Zusammenarbeit mit lioOon Gebärdensprachdolmetschen und auf die neue Zusammenarbeit mit Delta T Hitzeschutz und Isolation GmbH. Im Namen der Spielerinnen und Spieler und des Vereins möchten wir uns bei beiden für das Sponsoring der neuen Trikots bedanken.

 

Wir wünschen allen Spielerinnen und Spielern viel Spaß in den neuen Trikots und viel Erfolg in der Saison 2019/20.

 

GUT SCHLAG!!!

Vorbericht 5. Spielwochenende

 

Am Samstag (05.10.) steht das vierte Spiel der ersten Mannschaft an. Im zweiten Heimspiel geht gegen den BRC Eschweiler. Eschweiler ist mit zwei Niederlagen (8:0 vs. BV Aachen und 8:0 vs. BC SW Köln) und einem Sieg (6:2 gegen TSV Hertha Walheim) gestartet. Vor allem im Spiel gegen Wahheim zeigte sich die Stärke der Mannschaft, wenn es gegen Mannschaften geht die um den Klassenerhalt mitkämpfen. Jedoch sind die Spiele bei diesem Erfolg sehr knapp ausgegangen. Ein Drei-Satz-Spiel ging knapp gewonnen, eins knapp verloren. Im Mixed sind sie bisher mit drei unterschiedlichen Konstellationen aufgetreten, was es schwer macht, sie in dieser Disziplin auszurechnen. Stark besetzt sind das erste Herreneinzel und auch das Dameneinzel. Beim Spiel gegen Walheim konnten sie das 1. HD, 2. HD, DD, 1. HE, 3. HE und das Mixed. Es wird also keine leichte Aufgabe für unsere erste Mannschaft, die die ersten beiden Spiele verlor, aber gegen einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt einen Punkt erkämpfte. Dabei zeigte sich die Stärke unserer Mannschaft. Bei dem Unentschieden zeigten alle eine starke Leistung und wir konnten das 2. HD, DD, 3. HE und Mixed für uns entscheiden. Das Glück fehlte im 2 HE und im DE, welche ganz knapp verloren gingen. Diese Leistungen müssen alle gegen Eschweiler erneut abrufen, sonst wird es ganz schwer für unsere Mannschaft etwas Zählbares mitzunehmen. Die Mannschaft braucht viel Kampfgeist und einen starken Willen, dann ist alles möglich.

 

Wer Lust und Zeit hat ist eingeladen in die Nelly-Pütz-Halle zu kommen und unsere Mannschaft beim Derby gegen Eschweiler lautstark anzufeuern. Spielbeginn ist um 18 Uhr.

ABER: Wer Lust hat vor diesem Spiel etwas Badminton zu spielen kann um 16 Uhr in die Halle kommen, die dann zum freien Spiel für alle geöffnet wird. 

Erste holt Punkt gegen Königsdorf

 

Am Samstag (21.09.) spielte unsere erste Mannschaft beim TuS BW Königsdorf und holte mit einem 4:4 den ersten Punkt der noch jungen Saison. Vor diesem Spiel waren die Vorzeichen klar, beide Mannschaften mussten was zählbares (am besten ein Sieg) holen um weiter das Ziel Klassenerhalt zu realisieren. Dabei konnte unsere Mannschaft wieder auf Michael Pütz zurückgreifen, musste allerdings immer noch auf Torsten Heinze verzichten. So ging es am Sonnabend in eine spannende Partie, in der das Damendoppel kampflos an uns ging, weil Königsdorf nur eine Dame hatte.

Im ersten Herrendoppel (Michael Pütz u. Dominik Lindlar vs. Roman Tillmann u. Tim Schwarz) hatten unsere Herren im ersten Satz nicht viel zu melden. Lange haben sie versucht mitzuhalten verloren allerdings mit 14:21. Im zweiten Satz sah das schon besser aus. Michael und Dominik gestalteten das Doppel nun auf Augenhöhe, kämpften bis zum Schluss und verloren nur knapp mit 19:21. Das zweite Herrendoppel (Ly Xuan Duong u. Pham Van Ninh vs. Arne Betzold u. Simon Rogowski) ging in zwei Sätzen klar an uns. Ly und Pham zeigten von Beginn an ihre Qualitäten und ließen den Gegner kaum ins Spiel kommen. Mit 21:13 und 21:6 gewannen sie die Sätze.

-Weiterlesen-

Vorbericht 3. Spielwochenende

 

Am Samstag (21.09.) muss unsere erste Mannschaft beim TuS BW Königsdorf ran. Für die Mannschaft ist es das erste Wichtige Spiel um den Klassenerhalt. Hier darf es keine Niederlage und kein Unentschieden geben. Bei diesem Spiel zählt nur der Sieg. Königsdorf ist ähnlich schlecht in die Saison gestartet, wie unsere Mannschaft. Beide Spiele gingen deutlich mit 7:1 (gegen BC SW Köln u. BV Aachen) verloren. Im Spiel gegen Aachen zeigte sich ein starkes erstes und zweites Herrendoppel. Aber dieser Gegner ist nicht zu unterschätzen. Für Königsdorf geht es um genauso viel, wie bei unserer Mannschaft. Königsdorf möchte auch den Klassenerhalt erreichen. Es wird ein schweres Spiel für unsere Mannschaft, doch hat das Spiel gegen Herzogenrath schon gezeigt, dass unsere Mannschaft zu einer Leistungssteigerung fähig ist und das braucht es nochmal gegen Königsdorf. Wenn jeder einzelne seine Leistung abrufen kann, dann ist am Samstag viel möglich. Dazu kommt, dass unsere Mannschaft fast wieder komplett ist und auf kaum einen mehr verzichtet werden muss, was der Mannschaft einen weiteren Push geben kann.

 

Das Spiel gegen Königsdorf findet in Frechen (Pfeilstr. 16) um 20 Uhr statt. Mit der S19 kann man dorthin fahren und dann 10 min. Fußweg auf sich nehmen oder mit dem Auto ca. 35 Minuten Fahrzeit. Wer mag kann gerne unsere Mannschaft bei diesem Spiel unterstützen.

 

GUT SCHLAG!!!

Erste Mannschaft verliert trotz starken Kampfes das erste Heimspiel

 

Am Samstag (14.09.) fand das erste Heimspiel unserer ersten Mannschaft gegen den BSC Herzogenrath 2 statt. Das erste Spiel gegen Eilendorf verlor unsere Mannschaft mit 1:7 und wollte daher bei diesem Spiel eine Steigerung zeigen. Dies ist auch gelungen. Gegen eine starke Mannschaft agierte unsere Mannschaft mit viel Mut trotz der Ausfälle von Michael Pütz und Torsten Heinze. Das Damendoppel ging kampflos an uns, weil Herzogenrath mit nur einer Dame antrat.

Bei den Herrendoppeln war die Entschlossenheit, es besser zu machen als beim ersten Saisonspiel, deutlich zu erkennen. Im ersten Herrendoppel (Benedikt Weidner u. Ly Xuan Duong vs. Benjamin Jansen u. Michael Koch) ging zwar der erste Satz mit 12:21 deutlich verloren aber die Dürener kämpften um jeden Ball. Im zweiten Satz wurde dies teilweise belohnt, lange Zeit konnten Ly und Benedikt gut mithalten, verloren aber am Ende mit 15:21. Das zweite Herrendoppel (Dominik Lindlar u. Pham Van Ninh vs. Daniel Krekel u. Dominik Robioneck) gestaltete sich sehr knapp. Dominik und Pham hielten das Doppel in beiden Sätzen lange Zeit offen und spielten Streckenweise sehr gut mit. Leider verloren sie das Doppel mit 18:21 und 17:21.

-Weiterlesen-

Vorbericht 2. Spielwochenende

 

Am Samstag (14.09.) findet um 18 Uhr das erste Heimspiel unserer ersten Mannschaft gegen den BSC Herzogenrath. Das erste Spiel hat Herzogerath mit 2:6 gegen den BV Aachen verloren. Trotzdem wird das für unsere Mannschaft keine leichte Aufgabe. Einige der Spiele gingen richtig knapp aus, sowohl auf der einen als auch auf der anderen Seite. So wurde das dritte Herreneinzel in drei Sätzen verloren, aber das Dameneinzel und das Mixed in drei Sätzen gewonnen. Unsere Mannschaft hatte das erste Spiel gegen Arminia Eilendorf sehr deutlich mit 1:7 verloren. Dabei machte vor allem das Dameneinzel viel Hoffnung. Auch das dritte Herreneinzel ging denkbar knapp in drei Sätzen verloren. In allen anderen Bereichen muss eine deutliche Steigerung her, um am Samstag was Zählbares mitzunehmen. Gefragt sind wieder mal Kampfgeist und auch eine gute Teamleistung. Dafür braucht die Mannschaft jegliche Unterstützung, die sie kriegen kann. Jeder ist herzlich Willkommen zum anfeuern unserer Mannschaft. Kommen Sie vorbei und verbringen Sie ein paar schöne Stunden in der Nelly-Pütz Halle. Die Halle ist ab 17:30 Uhr geöffnet.

 

AUF GEHT´S DÜREN KÄMPFEN UND SIEGEN!!!

Auftaktsieg der Spielgemeinschaft überstrahlt die Auftaktniederlage der ersten Mannschaft

 

Am gestrigen Samstag (07.09.2019) startete für die SG Kreuzau-Düren und die erste Mannschaft die Saison 2019/20 mit zwei Auswärtsspielen.

 

Den Beginn machte die SG Kreuzau-Düren um 15 Uhr mit dem Spiel beim BRC Eschweiler. Die Mannschaft trat mit sechs Jungs und einem Mädchen an. Damit war bereits vor Spielbeginn klar, dass das Damendopple Kampflos an Eschweiler gehen würde. Es sollte ein spannender Nachmittag werden für die Jugendlichen der SG. Im ersten Herrendoppel (Marius Oleff u. Philipp Hetzer vs. Magnus Nordhausen u. Mats Feiertag) ging es im ersten Satz hin und her. Philipp und Marius leisteten sich leider kleine Flüchtigkeitsfehler, die von den Eschweilern sofort ausgenutzt wurden. In einem spannenden ersten Satz haben die beiden am Ende 17:21 verloren. Im zweiten Satz drehten beide dann richtig auf, machten kaum Fehler und zwangen die Gegner zu Fehlern, die sie sofort nutzten. Verdient gingen Philipp und Marius mit 21:10 als Sieger aus diesem Satz. Auch im dritten Satz hatten beide alles im Griff und gewannen mit 21:13.

-Weiterlesen-

Vorbericht 1. Spielwochenende

 

Am Samstag (07.09.) ist es endlich soweit. Nach langem Warten geht die Saison 2019/20 endlich los. Zu Beginn stehen direkt Auswärtsspiele für die SG Kreuzau-Düren und die erste Mannschaft an.

 

Den Beginn macht um 15 Uhr die SG Kreuzau-Düren mit dem Spiel beim BRC Eschweiler. In der letzten Saison startete der 1. BC Düren mit einer U19 Mini-Mannschaft, wovon zwei Spieler auch in der neuen SG spielen. Der TC 1889 Kreuzau verfügte bereits in der letzten Saison über eine sehr erfolgreiche Jugendmannschaft, die zweiter geworden ist. Nun dürfen wir gespannt sein, wie die Spielgemeinschaft in die Saison startet. Eine Reise nach Eschweiler lohnt sich auf jeden Fall.

 

Um 18:30 Uhr tritt unsere erste Mannschaft bei Arminia Eilendorf an. Die Eilendorfer sind in der vergangenen Saison souverän ohne Punktverlust aus der Bezirksklasse in die Bezirksliga aufgestiegen. Für unsere Mannschaft ist es der erste Meilenstein in Richtung Klassenerhalt 2019/20. Es wird keine leichte Aufgabe für unsere Spielerinnen und Spieler werden, aber zusammen können wir dort die Punkte holen. Dieses erste Spiel verspricht schon viel Spannung, und Aachen-Eilendorf ist gerade mal eine halbe Stunde Fahrtzeit von Düren entfernt, wer Lust hat kann unsere Mannschaft gerne unterstützen und danach vielleicht noch einen schönen Abend in Aachen verbringen.

 

Wir wünschen beiden Mannschaften viel Erfolg beim Saisonstart!

Vorbericht Saison 2019/20

 

Am 7. September 2019 geht es 25 Wochen nach dem letzten Ligaspiel endlich wieder los für die Mannschaften des 1. BC Düren.

 

In der Saison 2019/20 startet der 1. BC Düren mit einer Seniorenmannschaft und einer Spielgemeinschaft unter der Führung des TC 1889 Kreuzau im Jugendbereich. In diesem Vorbericht über die Saison 2019/20 wollen wir die Mannschaften kurz vorstellen.

 

Erste Mannschaft:

 

Unsere erste Mannschaft schlägt in dieser Saison in der Bezirksliga auf und trifft dort auf eine starke Gruppe mit folgenden Mannschaften: BRC Eschweiler 1, TuS BW Königsdorf 1, BSC Herzogenrath 2, Arminia Eilendorf 1, BV Aachen 3, BC SW Köln 1, TSV Hertha Walheim 2. Diese Gruppenkonstellation verspricht jetzt schon viel Spannung und unsere Mannschaft muss und wird alles geben, um das Ziel Klassenerhalt zu erreichen (vielleicht geht auch mehr, wir sind gespannt). Für die erste Mannschaft spielen: Torsten Heinze, Michael Pütz, Benedikt Weidner, Michael Zymelka, Pham Van Ninh, Arne Bergsch, Jonas Mohr, Ly Xuan Duong, Susanne Kuckertz, Stefanie Ferebauer und Nadine Niederau.

Das erste Spiel findet am 07.09.2019 auswärts gegen Arminia Eilendorf 1 statt. Unter folgendem Link finden Sie alle Informationen über die erste Mannschaft: https://www.badminton-club-dueren.de/1-mannschaft/

 

[...]

-Ganzen Bericht lesen-