Hallenzeiten in den Sommerferien:

 

Vom 16.07. bis 28.08.2018 sind in diesem Jahr Sommerferien. Die Halle des Burgau Gymnasiums ist bereits am 13.07.2018 für die gesamten Ferien geschlossen!!

Vom 16.07. bis 17.08.2018 können wir Mittwochs und Freitags in der Nelly-Pütz-Halle trainieren. Die Halle steht an den Tagen ab 18 Uhr für jeden zum freien Spielen zur Verfügung.

 

Vom 18.08. bis 28.08.2018 ist auch die Nelly-Pütz-Halle geschlossen.

 

Ab dem 29.08.2018 stehen beide Hallen zu den gewohnten Zeiten zur Verfügung.

 

Wir wünschen allen schöne Ferien.

Herzlich Willkommen auf der Website des 1. BC Düren!!


Badminton ist unsere Leidenschaft - das haben wir mit Ihnen gemeinsam! Auf diesen Seiten können Sie die Informationen über unseren Verein und die Badmintonmeisterschaften finden.

Kommen Sie einfach vorbei - wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Aktuelles:

(Bilder: Jonas Mohr u. Arne Bergsch; Bericht: Jonas Mohr)

Ehrung für Platz 3 im Final Four

 

Am Montag (09.07.2018) fand in Düren die Sportlerehrung des Jahres 2017 statt. Geehrt wurde unsere Bundesligamannschaft für den dritten Platz bei den Final Four in Bad Hersfeld (letztes Jahr wurde die Mannschaft schon als Mannschaft des Jahres geehrt. Stellvertretend für die Mannschaft war der Vorstand anwesend und nahm in Person von Rolf Pütz die Ehrung entgegen.

 

Zur Erinnerung bei den Final Four traf unsere Mannschaft 2017 im Halbfinale gegen Bischmisheim knapp mit 4:2. Im Spiel um Platz drei belohnte sich unsere Mannschaft mit einem 4:2 Erfolg über Trittau.

 

Zur Mannschaft gehörten: Maria Ulitina, Cheryl Seinen, Kai Schäfer, Mark Caljouw, Jelle Maas und Ruben Jille. Allen Spielerinnen und Spielern ein Dankeschön für Ihren Einsatz, der nun erneut geehrt wurde.

 

Wer in Erinnerung an die Reise in Bad Hersfeld schwelgen möchte kann sich hier nochmal alle Bilder angucken.

Ergebnisse Clubmeisterschaft Senioren

 

Am 30.06.2018 fanden die alljährlichen Clubmeisterschaften im Seniorenbereich statt. Hier eine Auflistung der Gewinner:

           Herreneinzel:

  • 1. Michael Pütz
  • 2. Dominik Lindlar
  • 3. Achim Decker
  • 4. Michael Thomas

    Dameneinzel:
  • 1. Susanne Kuckertz
  • 2. Stefanie Ferebauer

    Damendoppel:
  • Susanne Kuckertz/Stefanie Ferebauer

    Herrendoppel:
  • 1. Michael Pütz/Dominik Lindlar
  • 2. Achim Decker/Michael Thomas
  • (Stefanie Ferebauer/Susanne Kuckertz)

 

Ein Danke geht an Michael Pütz für die Organisation der Clubmeisterschaft und an Achim Decker für die Verpflegung.

Bilder: Raphael Ronga; Text: Sascha Kuhlmann

2. Bezirksrangliste im Doppel

 

In Refrath und Bergisch Gladbach fanden die zweiten Bezirksranglistenturniere im Doppel und Mixed statt. Aus Düren nahmen Max Gröbe, Finn und Mattis Kuhlmann im Doppel Teil und im Anschluss Finn noch im Mixed.

 

Nachdem Mattis mit seinem Partner Nils aus Refrath am ersten Ranglistenturnier krankheitsbedingt nicht teilnehmen konnten, war es unklar, wie sich die zwei in ihrem ersten U11er Jahr schlagen würden. Nach einer recht deutlichen Niederlage gegen die späteren Sieger konnten Nils und Mattis die nächsten beiden Spiele klar für sich entscheiden, so dass es im letzten Spiel gegen eine Kölner Paarung um den zweiten Platz ging. Nach verlorenem ersten Satz konnten sich die beiden deutlich steigern und Satz zwei und drei für sich entscheiden und damit einen tollen zweiten Platz einfahren.

 

Finn und Adam starteten in fast schon bekannter Weise schleppend in das U13-Turnier. Nach einem Freilos in der ersten Runde machten es sich die zwei im ersten Satz des Viertelfinales unnötig schwer und siegten knapp mit 21:18, der zweite Satz ging dann zu 8 deutlich an Adam und Finn. Im Halbfinale dann ein ähnliches Bild, gegen gut aufgelegte Refrather ging der erste Satz verloren, doch auch hier konnten sich Adam und Finn steigern und so den Finaleinzug und die Qualifikation für die NRW Rangliste feiern.

-Weiterlesen-

Bericht: J. Mohr; Bilder: J. Mohr u. F. Schraer

Ein Tag im Zeichen der Gruppendynamik

 

Am Sonntag (10.06.) trafen sich acht Jugendliche um einen Tag mit viel Spiel und Spaß zu begehen. Im Mittelpunkt stand das Thema Gruppendynamik. Aufgeteilt wurden die acht in zwei Gruppen und dann ging es los gemeinsam in der Gruppe verschiedene Spiele und Aufgaben zu lösen und als Gruppe zusammenzuwachsen.

Zum warmwerden wurde eine Partie Brennball gespielt. Jede Gruppe bekam insgesamt fünf Minuten Zeit so viele Punkte wie möglich zu sammeln und wurde dabei von Jonas Mohr unterstützt. Beide Gruppen wollten unbedingt gewinnen, doch am Ende gewann die Gruppe knapp, die mit den kleinsten bestückt war.

Danach wurden die Netze aufgebaut und auf 4 Feldern ein Spiel im Mini-Mannschaftssystem gemacht. Dies bedeutete es gab zwei Doppel und vier Einzel. Über eine Stunde hatte es gedauert bis alle Spiele durch wahren. Zwei Jugendliche haben in einem Einzel alles gegeben und in drei Sätzen um den Sieg gekämpft. Insgesamt ging das Spiel 3:3 aus. Nach einer kleinen Pause ging es mit einem Parcours weiter, der es zumindest für die kleinen in sich hatte. 

-Weiterlesen-

(Foto u. Bericht: Sascha Kuhlmann)

Mattis erreicht in Hamburg das Halbfinale

 

Am Pfingstwochenende fand in Hamburg immer der Victor International Junior Cup statt.

 

Mattis und Finn Kuhlmann waren in diesem Jahr zum ersten Mal dabei. Es nahmen fast 400 Spieler aus Belgien Frankreich, Dänemark und Deutschland teil.

Am Sonntag Vormittag startete Mattis in seiner Altersklasse und konnte sich über die Gruppenphase für die K.O.-Phase qualifizieren. Im Viertelfinale konnte sich Mattis gegen einen Gegner des Heimatvereins ,der an Position 2 gesetzt war, sicher in zwei Sätzen durchsetzen. Im Halbfinale verlor Mattis trotz engagierter Spielweise gegen den späteren Turniersieger und im Spiel um Platz drei folgte das spannendste Spiel dieser Altersklasse. Nach deutlich gewonnenem ersten Satz verlor Mattis den zweiten ebenso deutlich um dann einen sehr ausgeglichenen dritten Satz zu spielen, der leider mit 19:21 verloren ging. Tolle Leistung, herzlichen Glückwunsch!

-Weiterlesen-

Erfolge bei NRW-Doppelrangliste und beim 4. Roisdorfer Badmintonturnier

 

Wie bereits im Einzel hat Finn auch bei der ersten NRW Doppel Rangliste das Halbfinale erreicht.

 

Nach etwas wackligen Start mit zwei vergebenen Satzbällen im ersten Satz des Achtelfinals konnten Finn und sein Partner Adam Kristofcsak aus Leverkusen das Spiel gegen die an Position 5 gesetzten Paarung aus Refrath und Hövelhof im zweiten und dritten Satz klar für sich entscheiden. Im Viertelfinale wartete dann das an Position 4 gesetzte Doppel aus Gelsenkirchen und Siegen. Hier konnten sich Finn und Adam sicher in zwei Sätzen durchsetzen und zogen so verdient ins Halbfinale ein.

-Weiterlesen-

Großer Erfolg für den 1.BC Düren - Finn erneut beim DBV-Gruppenpokal
 

Wie bereits im letzten Jahr wurde Finn Kuhlmann erneut vom Landesverband und den Landestrainern zum DBV-Gruppenpokal eingeladen.

Das Turnier findet Ende Mai in Maintal statt.
Bei diesem Turnier handelt es sich um einen Mannschaftswettkampf, in dem jede der vier Gruppen in Badminton-Deutschland (Nord: Hamburg, Schleswig-Holstein, Berlin-Brandenburg, Mecklenburg-

Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Bremen, Südost: Bayern, Baden-Württemberg, Sachsen, Mitte: Hessen, Thüringen, Rheinland, Rheinhessen-Pfalz, Saarland, West: Nordrhein-Westfalen) je zwei Teams stellt – ein U12 Team und ein U11 Team.
Das TEAM NRW kann damit zwei Mannschaften an den Start bringen und so einigen Spielern die Gelegenheit geben, dort für NRW anzutreten und sich mit den besten Spielern Deutschlands zu vergleichen.
Finn startet am Samstag im Mannschaftswettkampf U12 gemeinsam mit drei weiteren Jungen und vier Mädchen seines Jahrgangs, um möglichst den letztjährig gewonnen Titel zu verteidigen.
Am Sonntag findet ein Doppelturnier für die U12er statt.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg und ein spannendes und möglichst erfolgreiches Turnierwochenende in Hessen.

(Bild u. Bericht: S. Kuhlmann)

Young Masters Finale in Gelsenkirchen
 

Mattis Kuhlmann hat zum zweiten Mal erfolgreich für den 1. BC Düren am Young Masters Finale teilgenommen.

Die Young Masters Turnierserie besteht aus 5 Turnieren in ganz NRW, von denen die besten drei in die Wertung eingehen und daraus die sechs Finalisten ermittelt werden.
Mit einem zweiten Platz in Wesel und zwei dritten Plätzen in Refrath und Leverkusen konnte sich Mattis sicher für das Finale qualifizieren.
Im Modus jeder gegen jeden musste Mattis am Samstag gegen 5 sehr starke Gegner antreten. Die ersten beiden Spiele konnte Mattis sicher in zwei Sätzen gegen Gegner aus Lützenkirchen und Mülheim für sich entscheiden. Das dritte Spiel gegen seinen Doppelpartner ging leider viel zu schnell und Mattis verlor wie schon vor einer Woche in Leverkusen klar in zwei Sätzen.
Sein bestes Spiel zeigte Mattis gegen einen Gegner aus Beuel. Mattis konnte im ersten Satz bis zum Ende gut mithalten und musste sich dann leider doch zu 18 geschlagen geben. Auch der zweite Satz war eng, ging aber ebenfalls an seinen Gegner.
Im letzten Spiel ging es dann gegen einen Gegner aus Gelsenkirchen um den dritten Platz.
Nach einer Turnierdauer von mittlerweile mehr als 8 Stunden fehlte hier leider nach starkem Kampf im dritten Satz ein wenig die Konzentration, so dass sich Mattis mit einem tollen 4. Platz zufrieden geben musste.
Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis auf sehr hohem Niveau.