Herzlich willkommen!

1.Badminton-Club Düren 57 e.V.

Herzlich Willkommen auf der Website des 1. BC Düren. Wir freuen uns über ihren Besuch.

Badminton ist unsere Leidenschaft - das haben wir mit Ihnen gemeinsam! Auf diesen Seiten können Sie die Informationen über unseren Verein und die Badmintonmeisterschaften finden.

Kommen Sie einfach vorbei - wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

1.Badminton-Club Düren 57 e.V.

Aktuelles:

Großer Fight bei letzten Jugendspielen

 

Am Samstag standen die letzten Spiele unserer Mini-Mannschaften an. Jedes einzelne Spiel war hart umkämpft, doch gab es auch Personell einige Rückschläge.

 

Um 15 Uhr startete unsere U13 Mini-Mannschaft in Witterschlick mit ihrem letzten Spiel und es sollte ein hochdramatisches Spiel werden. Beide Mannschaften traten nur mit drei Spielern an, was eine spannende Ausgangslage lieferte.

Im Doppel spielten Finn Kuhlmann und Jona Stallbaum gegen Clara Greuel und Jasper Stiens. Es war ein sehr ausgeglichenes Doppel, was erst im dritten Satz einen glücklichen Gewinner fand. Im ersten Satz mussten Finn und Jona erstmal miteinander zurechtkommen, spielten sie doch nicht oft in der Saison zusammen Doppel. Doch dies gelang nach ein paar Anfangsschwierigkeiten auch sehr gut. Trotzdem konnte der Gastgeber sich in der entscheidenden Phase etwas absetzen, sodass die beiden Dürener mit 16:21 verloren. Im zweiten Satz gaben Finn und Jona alles, um einen dritten Satz zu holen. Sie spielten sehr konzentriert und haben es am Ende geschafft einen dünnen Vorsprung ins Ziel zu retten und gewannen mit 21:19. Der dritte Satz sollte die Entscheidung bringen. Im dritten Satz war es nun ein leichtes Spiel für Finn und Jona. Beide dominerten den Gegner nun und gewann am Ende verdient und souverän mit 21:8.

-Weiterlesen-

Teilnahme an Kreis- und Bezirkseinzelrangliste

 

Am 04.02. trat Max Gröbe als einziger Dürener bei der Kreiseinzelrangliste in Roisdorf an. In einem stark besetzen Feld wurde Max fünfter im Einzel U15 und konnte ein Spiel für sich entscheiden.

Im ersten Spiel ging es gegen Pierre Brokmann. Das Spiel nutzte Max zum Reinkommen in das Turnier. Leider verlor er im ersten Satz mit 10:21. Im zweiten Satz gab er alles und versuchte einen dritten Satz zu erreichen, doch musste sich mit 19:21 geschlagen geben. Das zweite Spiel konnte er deutlich besser bestreiten. Im zweiten Spiel traf Max auf Michael Zamponi. Im ersten Satz konnte Max alles abrufen und gewann konzentriert sein Spiel mit 21:19. Im folgenden Satz spielte er sehr souverän und ließ seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance und ging mit 21:10 deutlich als Sieger vom Platz.

Wir gratulieren Max zu einem tollen fünften Platz und freuen uns auf weitere tolle Ergebnisse bei Turnieren.

-Weiterlesen-

Vorbericht 16. Spielwochenende

 

Am Samstag treten unsere U13 und U19 Mini-Mannschaften die letzte Auswärtsreise in der Saison an. Es ist auch zugleich das letzte Spiel.

 

Unsere U13 Mini-Mannschaft muss um 15 Uhr in Witterschlick gegen den BC Witterschlick ran. Es ist eine scheinbar leichte Aufgabe, da Witterschlick bisher fast alle Spiele verloren haben. Nur gegen Roisdorf gelang ihnen ein Unentschieden. Dementsprechend schwach sieht auch ihre Gesamtbilanz aus. Wenn sie mal Punkte geholt haben, dann im ersten und dritten Einzel und im zweiten Doppel. Bei unserer Mannschaft sieht das schon etwas anders aus da die Mannschaft schon 5 Siege, kein Unentschieden und vier Niederlagen einfuhr. Trotzdem sind wir in allen Teilbereichen bestens bestückt. Vor allem im ersten Einzel mit Finn Kuhlmann und im zweiten Einzel mit Max Gröbe sind wir sehr stark aufgestellt. Aber auch Jona Stallbaum und Maximilian Mengwasser machen ihre Aufgaben sehr gut, wenn man bedenkt, dass es erst die erste Saison ist, die die beiden bestreiten. Und mit ein bisschen mehr Routine, dann kommt auch die Sicherheit bei den Spielen und sie werden ihre Gegner dominieren. Das Hinspiel gewann unsere Mannschaft mit 6:0.

-Weiterlesen-

(Bilder und Bericht: Jonas Mohr)

Spannendes Wochenende für unsere Mini-Mannschaften

 

Am Wochenende standen gleich vier Spiele für unsere Mini-Mannschaften statt. Ein Auswärtsspiel und drei Heimspiele waren dabei. Die Heimspiele fanden in einer gemütlichen Atmosphäre statt, mit Keksen und Kuchen und eine Menge Spaß bei unseren Kindern und Jugendlichen.

 

Los ging es am Freitag (02.02.2018) mit dem Auswärtsspiel der U19 Mini-Mannschaft beim Pulheimer SC. Es war ein Spiel, was viel zu bieten hatte. Die Pulheimer gaben alles um den Verlust einer Spielerin (die sich beim Training verletzt hatte) zu kompensieren und wurden für ihr starkes Auftreten am Ende belohnt.

Dadurch, dass Pulheim nur mit drei Spielern angetreten ist führte unsere Mannschaft schon mit 2:0, da das zweite Doppel und das vierte Einzel kampflos an uns ging.

Im ersten Doppel spielten Maja Tabatabaei und Noah Piontek gegen Lara Kossmann. Es war eigentlich ein ausgeglichenes Doppel, einzige Problem bestand darin, dass unsere Paarung so noch nicht zusammen gespielt hat.

-Weiterlesen-

Vorbericht 15. Spielwochenende

 

Das kommende Wochenende ist wieder vollgepackt mit Spielen. Insgesamt stehen vier Spiele unserer Juniorenmannschaften statt. Am Freitag gibt es ein Auswärtsspiel und am Samstag warten gleich drei Heimspiele zur gleichen Zeit.

 

Unsere U19 Mini-Mannschaft muss an diesem Wochenende gleich zweimal ran. Los geht es am Freitag (02.02.2018) um 18 Uhr mit dem Nachholspiel gegen den Pulheimer SC. Es ist das Spiel um den letzten Platz. Sollte unsere Mannschaft das Spiel gewinnen, dann haben wir genauso viele Punkte wie die Pulheimer. Das Hinspiel ging 0:6 verloren. Da muss einiges kommen, doch werden unsere Spieler alles geben um endlich einen Sieg einzufahren. Es ist mit einem ausgeglichenen Spiel zu rechnen, da deren Mannschaft genauso stark ist wie unsere Mannschaft.

Am Samstag geht es direkt weiter um 15 Uhr mit einem Heimspiel gegen den Brühler TV. Das Hinspiel mussten wir leider kampflos abgeben, so ist es das erste aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften. Brühl ist auf Platz 1 und hat bisher nur ein Spiel gegen den VfL Kommern verloren. Doch wird unsere Mannschaft erneut alle Kräfte, die noch verbleiben nach dem Spiel gegen Pulheim, in das Spiel zu setzen um möglichst viele Punkte gegen den Spitzenreiter zu holen.

-Weiterlesen-

(Bild: Peter Lüttgen; Bericht: Peter Lüttgen und Sascha Kuhlmann)

Heiße Tänze bei der Bezirksrangliste (Doppel und Mixed) in Oberpleis

 

„Polka, Polka, Polka!“ auf die neuen Herausforderungen als U-15 (1) Spielerin stimmte sich Julia Lüttgen bei der Fahrt zum ersten Ranglistenturnier der neuen Saison mit dem Karnevalshit von Brings ein. Zwar ging es nicht vom Rhein bis an die Wolga, sondern von der Rur an den Pleisbach in Oberpleis. Ein heißer Tanz wurde der Turniertag aber trotzdem. Durch den Setzplatz 2 und das damit verbundene Freilos ging es für Julia und ihre Doppelpartnerin Yuliana Keil (BC Rheinbach) erst im Viertelfinale mit einem Spiel gegen die Paarung Faye Wollenweber / Lina Heinen vom TV Kall los. Mit 21:10 und 21:3 wurde diese Aufgabe souverän gelöst. Im Halbfinale wartete dann aber mit den beiden Landeskaderspielerinnen India Sinner und Jolina Abel vom BC Beuel ein härterer Brocken. Um einen der beiden Qualifikationsplätze für die NRW-Rangliste ergattern zu können, musste diese technisch starke Paarung bezwungen werden. Der erste Satz begann zunächst mit einem Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem India und Jolina als erste 11 Punkte erreichen konnten.

-Weiterlesen-

Sieg gegen Walheim

 

Am Samstag traf unsere erste Mannschaft auf den TSV Hertha Walheim. Es war ein packendes Auswärtsspiel. Gleich viermal ging es in den dritten Satz. Aber der Reihe nach.

Im ersten Herrendoppel trafen Felix Kuck und Daniyal Mahmood auf Tobias Maß und Ajoscha von Ameln. Im ersten Satz war es eine deutliche Angelegenheit für unsere Jungs. Daniyal und Felix spielten ihre Gegner schwindelig und gewannen so hoch verdient und souverän mit 21:8. Im zweiten Satz kamen die Gastgeber besser ins Spiel und verlangten den beiden Dürenern alles ab. Doch die blieben ihrem Spielsystem treu und konnten am Ende des zweiten Satzes ein 21:17 feiern.

Deutlich spannender war das zweite Herrendoppel. Hier spielten Torsten Heinze und Benedikt Weidner gegen David Keitel und Yannik Körfer. Bereits der erste Satz war voller Spannung. Es war ein hin und her mit Führungswechsel und konnte erst in der Verlängerung einen Sieger finden. Am Ende des ersten Satzes setzten sich unsere Herren mit 25:23 durch. Jedoch hat dieser erste Satz sehr viel Kraft gekostet, was Torsten und Benedikt im zweiten Satz zu spüren bekommen haben. Die Walheimer waren Dynamischer und schneller und gewannen so den Satz mit 11:21. Im dritten Satz ging es erneut hoch her. Torsten und Benedikt gaben alles um diesen Satz zu gewinnen. Sie spielten mit viel Konzentration und Leidenschaft. So gelang es den dritten Satz mit 21:18 zu gewinnen.

-Weiterlesen-

Vorbericht 14. Spielwochenende

 

Am Samstag muss unsere erste Mannschaft wieder ran. Nach einer Niederlage gegen Stolberg und dem Erfolg letzte Woche gegen den KFC Auweiler-Esch wartet nun der TSV Hertha Walheim auf unsere Mannschaft. Es ist ein Auswärtsspiel in Aachen. Unsere Mannschaft konnte das Hinspiel erfolgreich bestreiten und gewann in einem damals spannenden Spiel mit 5:3.

Auch diesmal wird es ein Duell auf Augenhöhe werden. Der Gegner hat bisher vier Siege, eine Unentschieden und sechs Niederlagen auf dem Konto. Bei uns stehen zwar sechs Siege und vier Niederlagen, aber sollte der Gegner nicht unterschätzt werden. In der Tabelle steht Walheim hinter uns auf Platz 5 (unsere erste Mannschaft belegt derzeit Platz 4).

-Weiterlesen-

Niederlagen gegen Leverkusen und Beuel und ein wichtiger Sieg gegen Auweiler-Esch

 

Der vergangene Samstag war wieder vollgepackt mit jede Mengen Spielen, die spannend aber nicht alle von Erfolg gekrönt waren.

 

Den Beginn machte unsere U11 Mini-Mannschaft. Sie musste zu einem Auswärtsspiel nach Leverkusen. Im Hinspiel konnte unsere Mannschaft noch 4:0 gewinnen, aber im Rückspiel fehlte das Glück hier als Sieger vom Platz zu gehen.

Im ersten Doppel spielten Nicole Rezaei und Mattis Kuhlmann gegen Leon Vonk und Nico Miebach. Es war ein Doppel auf Augenhöhe. Im ersten Satz ging es hoch her. Beide Paare warfen alles rein, um diesen Satz irgendwie für sich entscheiden zu können und so blieb es bis zum letzten Punkt sehr spannend. Am Ende des ersten Satzes unterlagen Mattis und Nicole ganz knapp mit 21:23. Im zweiten Satz ging es auch wieder sehr gut los. Mattis und Nicole konnten gut mithalten, die Gastgeber hatten sich aber später einen kleinen Vorsprung erarbeiten können. Die Dürener könnten diesen Vorsprung leider nicht mehr aufholen und verloren wieder knapp mit 16:21.

Das zweite Doppel und vierte Einzel gingen jeweils kampflos an den SV Bergfried Lev., weil unsere Mannschaft nur mit drei Spielern bestückt ist.

-Weiterlesen-

Vorbericht 13. Spielwochenende

 

Das kommende Wochenende hat es in sich. Nach dem Sturmtief „Friederike“ kommt für fast alle Mannschaften des 1.BC Düren ein Hoch, was für die jeweiligen Gegner sehr stürmisch werden kann.

 

Los geht es um 13:30 Uhr mit unserer U11 Mini-Mannschaft, die nach Leverkusen reisen muss zum Auswärtsspiel gegen den SV Bergfried Lev. Da werden Erinnerungen an das Hinspiel wach. Da konnte unsere Mannschaft mit 4:0 gewinnen. Es ist ein Spiel auf Augenhöhe. Die Leverkusener stehen auf Platz 4 und unsere Mannschaft steht auf Platz 5 (wir haben ein Spiel mehr). Dieses Spiel kann darüber entscheiden, wer am Ende auf Platz 4 landet und wer auf Platz 5. Vor allem Chancen sollten wir im dritten Einzel haben. Von 5 Einzeln konnten die Leverkusener gerade Mal eins gewinnen und die restlichen gingen verloren. Im ersten Doppel findet sich selbige Bilanz. Für unsere Mannschaft wird es darauf ankommen konzentriert zu spielen und dann die Punkte einfahren, um mit einen Sieg nach Hause zu fahren.

-Weiterlesen-

(Bild u. Bericht: P. Lüttgen)

Gute Ergebnisse und eine weitere Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft

für den BC Düren bei der Westdeutschen Meisterschaft (WDM) in Mülheim

 

Die Westdeutsche Meisterschaft U 11 – U 19, am vergangenen Wochenende, war auch in diesem Jahr wieder ein toller, perfekt organisierter Event des Badmintonsports in NRW. Für den 1.BC Düren spielten Finn Kuhlmann und Julia Lüttgen jeweils im Einzel und Doppel.

Finn konnte bei seiner ersten Teilnahme an diesem Spitzentreffen sowohl im Einzel als auch im Doppel seine ersten Spiele gewinnen. Im Einzel setzte er sich mit 21:12 und 21:16 zunächst gegen den an 8 gesetzten Spieler Nico Hochfeldt (Gladbecker FC) durch. Im Viertelfinale musste er dann gegen den an 1 gesetzten Kevin Dang (STC BW Solingen) antreten und sich in zwei mit viel Einsatz geführten Sätzen gegen den späteren Sieger der WDM mit 8:21 und 7:21 geschlagen geben.

-Weiterlesen-

Bittere Niederlage in Stolberg

 

Am Samstagabend musste unsere erste Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Stolberg. Es ging gegen den Tabellenletzten, der erst ein Spiel gegen Auweiler-Esch gewinnen konnte.

Wie schon im Vorbericht zu lesen war, traf unsere Mannschaft also gegen eine Stolberger Mannschaft die alles reinlegte und dieses Spiel wie ein Endspiel um den Klassenerhalt anging. Zu spüren bekam das als erstes unser erstes Herrendoppel und das zweite Herrendoppel. Im ersten Herrendoppel mussten Michael Pütz und Daniyal Mahmood gegen Stefan Heesel und Marc Ganser ran. Der erste Satz war von unseren Jungs nicht gut. Es fehlte die Durchschlagskraft um diesen Satz für sich entscheiden zu können. Am Ende verloren sie mit 13:21. Im zweiten Satz spielte unser Doppel so wie wir sie kannten. Mutig, konzentriert und mit viel Power. Doch am Ende reichte es knapp nicht, um einen dritten Satz zu erkämpfen. Der zweite Satz ging hauchdünn an die Stolberger mit 22:24.

-Weiterlesen-

Vorbericht 12. Spielwochenende

 

Am Samstag geht es wieder los für unsere erste Mannschaft. Um 17 Uhr bestreitet die Mannschaft ein Auswärtsspiel in Stolberg. Da werden Erinnerungen an das grandiose Hinspiel unserer Mannschaft wach. Da konnte unsere Mannschaft souverän mit 7:1 gewinnen (es war das Spiel, wo Michael Pütz sich eine leichte Wadenverletzung zugezogen hatte). Trotz des deutlichen Sieges in der Hinrunde ist viel Vorsicht bei dem Gegner geboten. Stolberg steht momentan auf dem letzten Tabellenplatz und konnte erst ein Spiel gegen Auweiler-Esch für sich entscheiden. Für Stolberg geht es also um den Klassenerhalt und daher ist jedes Spiel für die ein Endspiel um den Klassenerhalt. Vermutlich werden sie auch mit dieser Mentalität in das Spiel gehen. Sehr gute Chancen sollten wir im Mixed und im ersten Herrendoppel haben, konnten die Stolberger doch nie gewinnen in diesen Disziplinen. Jedoch ist es von großer Wichtigkeit, dass all unsere Spieler Fit und vor allem in dieser Jahreszeit Gesund sind. Wenn jeder das abrufen kann, was er kann und nicht mit halber Kraft spielt könnte dies ein erfolgreiches Wochenende für unsere erste Mannschaft werden.

Wir drücken die Daumen.